Schwarzes Hamburg

  • 18 November 2018, 23:49:56
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: hätten sie`s gewusst...?  (Gelesen 26507 mal)

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5254
  • Werhase
hätten sie`s gewusst...?
« am: 01 Oktober 2013, 16:57:22 »

Fortsetzung dieses Themas: http://schwarzes-hamburg.net/index.php/topic,2226.900.html

Diese kleinen Kreuzchen zwischen den Leitungen sind nicht damit es alles so schön ordentlich aussieht, sondern es sind Schwingungstilger.
Genau wie diese Bauform z.B. bei zwei Seilen.

Freileitungsseile können je nach Art der Schwingung durch Wind Frequenzen von 0,8-8Hz oder 10-150Hz erreichen.
Die vertikale Bewegung kann bei großen Mastabständen dabei in den Bereich eines Meters kommen.

Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11501
  • gnark gnark
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #1 am: 04 Oktober 2013, 08:55:15 »

james watt hat definiert: eine "pferdestärke" ist die kraft, die benötigt wird, um ein 75kg schweres gewicht innerhalb von einer sekunde 1m hoch zu heben. 8)
Gespeichert
^(;,;)^

sYntiq

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 8176
  • タチコマ
    • blindsicht
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #2 am: 18 Oktober 2013, 10:34:13 »

Die Sendung "Eine schrecklich nette Familie" war als Gegenpol zur "Cosby Show" geplant und sollte ursprünglich sogar "Not the Cosbys" heissen.

Roseanne Barr sollte ursprünglich die Rolle der Peggy Bundy spielen.
Gespeichert
Wer eine Message rüberbringen will, sollte Postbote werden.

XBL: sYntiq       PSN: sYntiq       N-ID: sYntiq

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7478
  • *haut*
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #3 am: 18 Oktober 2013, 11:35:29 »

Diese kleinen Kreuzchen zwischen den Leitungen sind ...

...dafür da, daß sich die Leitungen nicht bei Wind vertüddeln. Hat mir mein Opa erzählt, als ich klein war. Muss also stimmen >:( ;D
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11501
  • gnark gnark
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #4 am: 28 November 2013, 07:05:21 »

joaquin phoenix ist der kleine bruder von river phoenix und war bei dessen drogentot dabei. :o
Gespeichert
^(;,;)^

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11501
  • gnark gnark
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #5 am: 10 Dezember 2013, 19:13:41 »

die hautpstadt von kentucky heisst frankfort.
Gespeichert
^(;,;)^

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11292
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #6 am: 10 Dezember 2013, 19:26:55 »

die hautpstadt von kentucky heisst frankfort.
Na und?
Die Hauptstadt von North Dakota heißt Bismarck.


Übrigens: ca. 1/3 der US-Bürger haben deutsche Vorfahren, damit sind die Deutschen die größte amerikanische Einwanderergruppe.
Gespeichert
2018 - No F*cking Bands Festival VII

Donnerstag, 16. bis Sonntag 19. August 2015

Infos: www.nofuba.de

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7478
  • *haut*
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #7 am: 10 Dezember 2013, 19:56:56 »

Übrigens: ca. 1/3 der US-Bürger haben deutsche Vorfahren, damit sind die Deutschen die größte amerikanische Einwanderergruppe.

Ist das so? 50 Mio sind ja weniger als 1/3 von 300Mio. Der zweite Halbsatz scheint zwar einerseits zu stimmen, andererseits sind die größte ancestry group vermutlich doch die Britischstämmigen, wie da widersprüchlicherweise noch in Klammern steht.



(schulligung, aber die Zwänge™ ;D)
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11501
  • gnark gnark
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #8 am: 10 Dezember 2013, 21:09:05 »

über laos wurden im vietnamkrieg mehr bomben abgeworfen, als im 2.weltkrieg über england und deutschland zusammen. die größte staatliche organistaion ist das bombenräumkommando. dies wird sich voraussichtlich die nächsten jahrzehnte nicht ändern. quelle: phönix.
Gespeichert
^(;,;)^

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11292
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #9 am: 10 Dezember 2013, 22:04:19 »

Übrigens: ca. 1/3 der US-Bürger haben deutsche Vorfahren, damit sind die Deutschen die größte amerikanische Einwanderergruppe.

Ist das so? 50 Mio sind ja weniger als 1/3 von 300Mio. Der zweite Halbsatz scheint zwar einerseits zu stimmen, andererseits sind die größte ancestry group vermutlich doch die Britischstämmigen, wie da widersprüchlicherweise noch in Klammern steht.



(schulligung, aber die Zwänge™ ;D)
Kein Problem.
Wenn Du die Quelle, auf die Wikipedia sich da bezieht, genauer liest, wirst Du feststellen, dass dort nur nach der Hauptabstammung der Personen gefragt wurde. Wenn also jemand z.B. nur eine deutsche Großmutter, aber 2 irische Großväter und eine italienische Großmutter hat, wird er als Ire gezählt.

Tatsächlich sind aber, nach allem was ich weiß (zugegeben, die Quelle muss ich erst wiederfinden), 1/3 aller Einwanderer, die je in die USA kamen, aus Deutschland gewesen.
Übrigens werden die Europäer (als Gesamtgruppe) in den nächste 30 Jahren voraussichtlich von Einwanderen aus Lateinamerika abgelöst.
Gespeichert
2018 - No F*cking Bands Festival VII

Donnerstag, 16. bis Sonntag 19. August 2015

Infos: www.nofuba.de

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7478
  • *haut*
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #10 am: 10 Dezember 2013, 23:27:06 »

( ;D ich wusste es)


Welche von den 140 Quellen meinst Du? ^^
Weil einige Links zum census bureau nicht weiterführten, hab ich die Zensus-Fragebögen angeguckt. Wenn der heutige US-Bürger sich entscheiden muss, welcher ancestry group er sich zuordnet, kann das ziemlich schwer werden, da hilft auch die Ausfüllanleitung (Seite 9, #13) nicht unbedingt weiter, wenn man einen verworrenen Stammbaum wie Deine Beispielperson hat (und man kann 2 Kreuze machen). Von Hauptabstammung steht da nichts.

Weiss nicht, ob ich das für ne aussagekräftige Statistik halte (mehr so "x Mio US-Bürger fühlen sich als Nachfahren von...").

Tatsächlich sind aber, nach allem was ich weiß (zugegeben, die Quelle muss ich erst wiederfinden), 1/3 aller Einwanderer, die je in die USA kamen, aus Deutschland gewesen.

So klingt das beinahe pausibel.

Wobei...hach, verdammt, da haste mir nen Zeitfresser angedreht.
*Tabellen anguck*Dokumente les*
(19% der Befragten haben gar keine ancestry angegeben, na toll ::) )

Fragen, die die Welt bewegen \o/ ::)

edit: "For example, here German does not include Bavarian" ;D
« Letzte Änderung: 10 Dezember 2013, 23:32:16 von nightnurse »
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11292
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #11 am: 11 Dezember 2013, 04:05:48 »

Ist ja auch nicht so einfach... die Kolonisation der heutigen USA begann vor ca. 400 Jahren afair und da hat sich das, was man als "Deutschland" bezeichnen könnte, ja diverse Male in Größe, Form, Ausdehnung und politischer Struktur geändert... Wäre jemand, der vor 1800 aus Wien gekommen ist, dann als Deutscher oder Österreicher gezählt worden?
Gespeichert
2018 - No F*cking Bands Festival VII

Donnerstag, 16. bis Sonntag 19. August 2015

Infos: www.nofuba.de

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5254
  • Werhase
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #12 am: 08 Januar 2014, 19:15:36 »

Als 'laschen' bezeichnet man das Befestigen von Ladung auf einem Schiff.
Das Gegenteil hierzu nennt man auch 'löschen'.
Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11292
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #13 am: 10 Januar 2014, 15:13:44 »

Als 'laschen' bezeichnet man das Befestigen von Ladung auf einem Schiff.
Das Gegenteil hierzu nennt man auch 'löschen'.
Ja, ersteres weiß ich. Zweiteres ist falsch. "Löschen" ist das Ausladen aus dem Laderaum.

Laschen ist aber nur eine mögliche Art, Ladung gegen verrutschen u.a. zu sichern. Die andere ist pallen.
Zum Unterschied: Beim Laschen wird die Ladung festgeschnallt, gezurrt, gekettet etc. Beim Pallen wird zwischen die Laderaumschotten und der Ladung (und auch zwischen Ladungsstücken untereinander) einfach noch Material (i.a. Holz) gestopft, so dass es keine Hohlräume gibt, in die sich die Ladung verschieben könnte.

Letzteres ist in der heutigen Containerfahrt aber nicht mehr üblich, auch wenn man die Verwendung der heute üblichen Cellguides (Führungsschienen, zwischen denen die Container verladen werden) theoretisch auch als Pallung betrachten könnte.
« Letzte Änderung: 10 Januar 2014, 15:15:17 von Eisbär »
Gespeichert
2018 - No F*cking Bands Festival VII

Donnerstag, 16. bis Sonntag 19. August 2015

Infos: www.nofuba.de

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5254
  • Werhase
Antw:hätten sie`s gewusst...?
« Antwort #14 am: 10 Januar 2014, 22:04:00 »

Einspruch!

Sowohl das 'Entlaschen' als auch das Entladen von Ladung ist löschen.
Klingt komisch, ist aber wohl wirklich so.
Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó