Schwarzes Hamburg

  • 19 Juni 2019, 00:58:47
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?  (Gelesen 27548 mal)

NoName

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1314
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #270 am: 02 Mai 2019, 09:01:54 »

Wenn man die Verfilmung des HdR sieht, muß man nur im Sinn behalten, daß nicht die Bücher von Tolkien verfilmt wurden ;-). Empfehlung: Ließ die Übersetzung von Margaret Carroux. Die von Wolfgang Krege ist sch**ße. Und: Durch die ersten ca. 140 Seiten muß man sich durchquälen, die sind ziemlich trocken.
« Letzte Änderung: 02 Mai 2019, 09:03:26 von NoName »
Gespeichert

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7783
  • *haut*
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #271 am: 02 Mai 2019, 10:36:34 »

Ich sagte, ich muss das NOCHmal lesen und ich bin ALT, ne. Ich kenne gar keine anderen Übersetzungen als die von Carroux. Inzwischen besitze ich aber eine englische Ausgabe, die ich zwar auch schonmal gelesen habe, aber nur einmal. Bis jetzt.
Film war übrigens auch O-Ton und dabei fällt mir noch ein daß etwas weniger Musik auch nicht gestört hätte.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Black Ronin

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 4131
  • I don`t necessarily agree with everything I think
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #272 am: 26 Mai 2019, 20:07:41 »

Wenn man die Verfilmung des HdR sieht, muß man nur im Sinn behalten, daß nicht die Bücher von Tolkien verfilmt wurden ;-). Empfehlung: Ließ die Übersetzung von Margaret Carroux. Die von Wolfgang Krege ist sch**ße. Und: Durch die ersten ca. 140 Seiten muß man sich durchquälen, die sind ziemlich trocken.
Allerdings! >.<
Gespeichert
The grey rain-curtain of this world rolls back
and all turns to silver glas
and then you see it
white shores... and beyond, a far green country under a swift sunrise

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7783
  • *haut*
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #273 am: 03 Juni 2019, 22:05:16 »

Irgendwer hat ja mal die Behauptung aufgestellt, Ed Wood sei der talentloseste Regisseur der Welt und sein Plan 9 der schlechteste Film aller Zeiten gewesen. Ich behaupte seit Jahren, daß der Urheber dieser Behauptung ein sehr, sehr behütetes Leben geführt haben muss, denn es gab schon in den 50ern noch schlechteres. Und grade habe ich wieder etwas gesehen, das, wie soll ich sagen, alle mir bekannten Werke von Ed Wood und ihn selbst wie Oskarkandidaten aussehen lässt.

Auf eigene Gefahr: Birdemic Shock and Terror.
Kunstlose Darsteller, kunstlose Einstellungen, kunstlose Effekte, kunstloses Alles. Bis auf die Musik, die wirkt erstaunlich professionell, rettet aber gar nichts. Oder doch, ich habe mir ab 11:20 eins gegrinst, weil die Musik dort geklaut war ;D ::) ("a flock of seagulls" werden auch in den Nachrichten im Film erwähnt ::) ).

Wer mal ungläubig glotzen will, kann im Video direkt zu 47:00 springen, davor ist nur boy meets girl gets rich. Danach...:-X

1/2 Pluspunkt für den Versuch, irgendwas mit Umweltschutz und Frieden rüberzubringen.
Wow. Just wow.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

banquo

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 2530
  • utterly amoral in the service of his own curiosity
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #274 am: 04 Juni 2019, 09:51:00 »

Irgendwer hat ja mal die Behauptung aufgestellt, Ed Wood sei der talentloseste Regisseur der Welt und sein Plan 9 der schlechteste Film aller Zeiten gewesen. Ich behaupte seit Jahren, daß der Urheber dieser Behauptung ein sehr, sehr behütetes Leben geführt haben muss, denn es gab schon in den 50ern noch schlechteres. Und grade habe ich wieder etwas gesehen, das, wie soll ich sagen, alle mir bekannten Werke von Ed Wood und ihn selbst wie Oskarkandidaten aussehen lässt.

Auf eigene Gefahr: Birdemic Shock and Terror.
Kunstlose Darsteller, kunstlose Einstellungen, kunstlose Effekte, kunstloses Alles. Bis auf die Musik, die wirkt erstaunlich professionell, rettet aber gar nichts. Oder doch, ich habe mir ab 11:20 eins gegrinst, weil die Musik dort geklaut war ;D ::) ("a flock of seagulls" werden auch in den Nachrichten im Film erwähnt ::) ).

Wer mal ungläubig glotzen will, kann im Video direkt zu 47:00 springen, davor ist nur boy meets girl gets rich. Danach...:-X

1/2 Pluspunkt für den Versuch, irgendwas mit Umweltschutz und Frieden rüberzubringen.
Wow. Just wow.

Woo! Und schon wieder Geld gespart - ich hatte ernsthaft überlegt, den für die nächste Trashfilmlotterie zu kaufen.

(die Trashfilmlotterie ist eine regelmäßig unregelmäßig stattfindende Veranstaltung. Letztes Jahr habe ich vier davon veranstaltet, die nächste wird voraussichtlich am 30.06.sein.)
Gespeichert
"Ile call vpon you straight: abide within,
It is concluded: Banquo, thy Soules flight,
If it finde Heauen, must finde it out to Night."

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7783
  • *haut*
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #275 am: 17 Juni 2019, 22:16:19 »

Heute endlich mal wieder was Anständiges Ö.ö :

The Flesh Eaters. Gestrandet auf einer Insel, die von fleischfressenden Mikroorganismen umgeben ist!!! Mit verrücktem Wissenschaftler!!!!

Und ich muss sagen, für nen Scheißfilm fand ich den ziemlich gut. Naja, er sieht gut aus. Schön gefilmt, echt.
Special effects sind...für 1962 angemessen, aus wenig Geld das Beste gemacht. Die Geschichte ist halt ::), die Charaktere auch, er zieht sich ein bisschen, aber zum Schluss gibt es ein Feuerwerk an Albernheiten. Für seine Zeit anscheinend ungewöhnlich splatterig.
Ein Film gewordener EC-Comic, ich gebe 7 von 10 Punkten ;D


Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2784
  • Non serviam!
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #276 am: Gestern um 16:14:46 »

Resident Evil 1 bis 6, verteilt über die letzten 2 Wochen.

Ich hatte mit Trashmovie-Flair im Sharknado-Style gerechnet, aber nicht damit, eine Reihe tatsächlich ziemlich guter Filme zu sehen. OK, es ist im Wesentlichen solide Zombiefilm-Ware, aber trotz des teils vorhersehbaren Kerns (ohne Ende Action-Szenen, und es müssen sehr oft klassische Zombiefilmsettings herhalten) blieb der Spannungsbogen über alle Teile erhalten.

Irgendwie ein Klassiker und innovativ zugleich, das war schon positiv.
Gespeichert