Schwarzes Hamburg

  • 11 April 2021, 04:14:54
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?  (Gelesen 38651 mal)

Kirya

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 622
  • Aeluroidea.
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #195 am: 17 Dezember 2018, 11:35:44 »

Heute ist bei mir Bob Marley angesagt, also absolut untrue.

Fällt Bob Marley wirklich unter den Thread-Titel? ;)
Gespeichert
Ich bin ein desinteressiertes Miststück & eine bibliophile Drecksau.

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2980
  • Non serviam!
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #196 am: 17 Dezember 2018, 12:41:46 »

Ich höre sehr viele Verdi Opern mit viel Spaß und Genuss ... die sind in meinen Augen (ehm Ohren) zwar schon sehr schwarz und düster, aber für viele Menschen nicht.

Habe vor kurzem erst wieder Wagners Fliegenden Holländer gehört. Hab ich auch mal im Opernhaus HH gesehen, das war wirklich sehr beeindruckend.
Gespeichert

Dusterbraut

  • Regular User
  • *
  • Beiträge: 11
  • Love is the answer
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #197 am: 14 November 2019, 22:10:03 »

Tot => töter => am tötesten => dieser Thread ...

Ich höre viel NeilYoung (und seine verrückten Pferde).
Strawinsky (Tipp: Psalmensymphonie)
und die Fragezeichen ???
Gespeichert
In Goth we trust

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 8497
  • *haut*
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #199 am: 18 März 2021, 11:56:03 »

o.- Just One Fix?

(wieso das als schwarze Musik durchging, ist mir heute auch unklar)
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2980
  • Non serviam!
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #200 am: 18 März 2021, 13:02:27 »

Ja, ein cooler Titel, aber bei mir irgendwie totgenudelt. Kann man nochmal auf einer Party bringen, aber für den eigenen Hörgenuß bin ich da grad nicht so.

Irgendwie kommt gerade überhaupt wenig Neues raus, das mich interessiert. Aber es gibt ja auch noch genug Bands, deren Œuvre mir noch nicht ausreichend bekannt ist, und die eine Entdeckungsreise wert sind.
Gespeichert

BaerndME

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 267
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #201 am: 06 April 2021, 10:35:21 »

o.- Just One Fix?

(wieso das als schwarze Musik durchging, ist mir heute auch unklar)

Ministry = Industrial Metal = explizit KEINE "explizit nicht-schwarze-Musik". Also schwärzer geht eigentlich kaum.

(Kann man hier Bilder einfügen? https://photos.app.goo.gl/NrYMGBLRyokAsQ1N7 )

Irgendwie kommt gerade überhaupt wenig Neues raus, das mich interessiert. Aber es gibt ja auch noch genug Bands, deren Œuvre mir noch nicht ausreichend bekannt ist, und die eine Entdeckungsreise wert sind.

Im Metalbereich schon. Ich hab keine Ahnung, ob das für dich relevant ist? Aber da geht einiges...
Gespeichert

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 8497
  • *haut*
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #202 am: 06 April 2021, 18:22:15 »

o.- Just One Fix?

(wieso das als schwarze Musik durchging, ist mir heute auch unklar)

Ministry = Industrial Metal = explizit KEINE "explizit nicht-schwarze-Musik". Also schwärzer geht eigentlich kaum.

(Kann man hier Bilder einfügen? https://photos.app.goo.gl/NrYMGBLRyokAsQ1N7 )


;D das Bild hab ich schon ne Weile nicht gesehen, zuletzt glaub ich auf Seite 19278 der Wikipedia-Diskussion "was ist Goth".
Ich glaub ja, Ministry haben uns da was untergeschoben :P (sind ja dann alle hinterhergerannt), mich würde da mal der Metaller-Blickpunkt interessieren. Metal war ja nicht immer schwatte Szene, wann ist das passiert?
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2980
  • Non serviam!
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #203 am: 07 April 2021, 13:54:16 »

Irgendwie kommt gerade überhaupt wenig Neues raus, das mich interessiert. Aber es gibt ja auch noch genug Bands, deren Œuvre mir noch nicht ausreichend bekannt ist, und die eine Entdeckungsreise wert sind.
Im Metalbereich schon. Ich hab keine Ahnung, ob das für dich relevant ist? Aber da geht einiges...

Ich höre eigentlich sehr viel unterschiedliche Musik, einfach weil ich Musik an sich so unglaublich faszinierend finde.

Metal höre ich gern und viel, derzeit hauptsächlich Black- und Death Metal. Dissection, Watain und Dimmu Borgir fand und finde ich sehr faszinierend. Die Überlappungen von Punk und Metal finde ich auch immer wieder besuchenswert. "End of days" von Discharge fand ich bespielsweise unglaublich, und das 34 Jahre nach ihrem genreprägenden Debut "Hear Nothing See Nothing Say Nothing"...

Oh, und habe ich erwähnt, dass ich Black Sabbath unglaublich toll finde? Und ein riesiger Overkill-Fan bin? :)

Mein Spektrum der Klanginteressen ist wirklich, wirklich groß, und wenn man mehrere Jahrzehnte ernsthafter Musikfan ist, sammelt sich da was. Wer mag, kann ja mal ein wenig durch den "Was hört Ihr gerade?"-Thread scrollen, da poste ich ja auch seit Jahren regelmäßig.

Nur etwas Neues will sich gerade nicht zeigen, auch im Metal nicht, und Nu Metal ist ja auch schon wieder durch. Neulich habe ich irgendwo mal Limp Bizkit gehört, da staubte es ja schon fast aus den Boxen... Gibt es sowas wie "Even Nu-er Metal"? ;)
Gespeichert

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 843
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #204 am: 07 April 2021, 13:57:22 »

Was mich positiv überraschte war das Album der Beelzebubs.
Ja, ist natürlich eine Kunstband, aber das waren/sind die Gorillaz ja auch, und trotzdem spaßig :)
Die Comics sind sowieso Kult, aber auch die Videos sind großes Kino. Nicht-schwarz würde ich da aber eher nicht sagen:

https://www.youtube.com/watch?v=SkdkZN1rduo Cathedrals of Mourning
https://www.youtube.com/watch?v=sxzb00dqNg4 Blackened Call
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

BaerndME

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 267
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #205 am: 07 April 2021, 14:36:06 »

...

;D das Bild hab ich schon ne Weile nicht gesehen, zuletzt glaub ich auf Seite 19278 der Wikipedia-Diskussion "was ist Goth".
Ich glaub ja, Ministry haben uns da was untergeschoben :P (sind ja dann alle hinterhergerannt), mich würde da mal der Metaller-Blickpunkt interessieren. Metal war ja nicht immer schwatte Szene, wann ist das passiert?

1. Ich finde das Bild immer noch passend. Zumindest für Deutschland. Es zeigt, dass die schwarze Szene eben eine inhomogene Strukturszene ist und wie sie sich zusammensetzt.
2. Wann? Nun ja, keine Ahnung. Als ich ca. 2005 dazu kam, war es schon so. Möglicherweise hast du sogar Recht mit deinem Scherz und es waren u.A. Ministry, die da der Dosenöffner für die Szene waren.
3. Was? Immer nur Teile! Es gibt z.b. im Metal ja noch die Jeanskuttenfraktion. Wobei das jetzt Plakativ ist, Jeanskutte tragen und zur schwarzen Szene gehören schließen sich gegenseitig nicht aus. Es gibt aber sehr viele Metaller (möglicherweise der weit größere Teil), die überhaupt nicht gruftikompatibel sind.

Und auch die Musik spielgelt das wieder.

Ich nenne mal ein paar Bands, die ich auf dem WGT schon gesehen habe:
-> Moosorrow, Opeth, Xandria, Umbra et Imago, Enslaved, der Weg einer Freiheit, Eisregen, Ensiferum, Varg

Und dann mal ein paar Bands, die wir dort vermutlich nie sehen werden (Random-Auswahl):
-> Megadeth, Kreator, Steel Panther, Sabaton, Cryptopsy, Vader, Cattle Decapitation

Auch die Metalszene ist nicht homogen, aber es gibt Schnittmengen.

Bleibt die Frage nach den Ursachen.
- Eine Theorie: Gemeinsamkeiten in der Ästhetik, mal ein paar Random-Schlagwörter: Schwarz, Satan, Pentagramm, Tod, Ahnen, Okkultismus, Thors Hammer
- Eine andere Theorie: Gemeinsamkeiten in der Ästhetik gepaart mit Frauenüberschuss bei den Gothics und Männerüberschuss bei Blackmetallern
Keine Ahnung, was davon wie sehr stimmt.

Und dann gibt's noch Analogien. Zum Beispiel die Mittelalter-Reenactors, die abseits vom Markt niemals schwarz tragen würden, es sei denn, sie trauern oder es passt gerade. Oder Fetisch-Anhänger, die Popmusik hören. Oder Elektrohupen, die auf die Loveparade gehen statt auf's WGT.
Überall sind es eben nur Schnittmengen.
Die einzige Szene, deren volle Menge von Anhängern zur schwarzen Szene gehört, sind die Gothics.

Übrigens: So weit ich weiß, gilt das für Deutschland. In Norwegen z.b. müsstest du die Grafik meines Wissens nach noch um "Punk" erweitern, das gehört dort wohl tatsächlich zusammen!
Gespeichert

BaerndME

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 267
Antw:Was mögt Ihr für explizit nicht-schwarze Musik?
« Antwort #206 am: 07 April 2021, 14:46:07 »

Metal höre ich gern und viel, derzeit hauptsächlich Black- und Death Metal. Dissection, Watain und Dimmu Borgir fand und finde ich sehr faszinierend. Die Überlappungen von Punk und Metal finde ich auch immer wieder besuchenswert. "End of days" von Discharge fand ich bespielsweise unglaublich, und das 34 Jahre nach ihrem genreprägenden Debut "Hear Nothing See Nothing Say Nothing"...

Oh, und habe ich erwähnt, dass ich Black Sabbath unglaublich toll finde? Und ein riesiger Overkill-Fan bin? :)

Mein Spektrum der Klanginteressen ist wirklich, wirklich groß, und wenn man mehrere Jahrzehnte ernsthafter Musikfan ist, sammelt sich da was. Wer mag, kann ja mal ein wenig durch den "Was hört Ihr gerade?"-Thread scrollen, da poste ich ja auch seit Jahren regelmäßig.

Nur etwas Neues will sich gerade nicht zeigen, auch im Metal nicht, und Nu Metal ist ja auch schon wieder durch. Neulich habe ich irgendwo mal Limp Bizkit gehört, da staubte es ja schon fast aus den Boxen... Gibt es sowas wie "Even Nu-er Metal"? ;)

Das ist doch ganz ganz fein, was du da schreibst. Sogar für NuMetal hab ich da was. Probier mal:
Oceans - the sun and the cold

Und zu dem klassischeren Rest, den du erwähnst...
Technical Death Metal "Romantisch", mit viel Piano und Co.:
Fleshgod Apocalypse - Veleno

Black Metal mit orthodoxer Kirchenmusik (Achtung, von denen gibt es auch eine FAKE-Version. Echt sind nur die mit den beiden Alben Panihida und Litourgiya)
Batushka - Panihida

Black Metal, Ideenreich und "polnisch perfektionisitisch":
Odraza - Rzeczom

Folk-Black/Paganmetal, schöner Garagensound, wundervoll finnisch:
Havukruunu - Uinuos Syömein Sota

Black Metal mit Folkeinschlag, auch finnisch:
Paara - Suon sydän (official video)

Black Metal mit Psychedelic- und Spacerock:
Oranssi Pazuzu - Värähtelijä

Prog eines Briten aus Finnland:
Wheel - Moving Backwards

Was macht eigentlich der alte Schlagzeuger von Opeth, nach dessen Weggang die Band scheiße wurde? Prog.
Soen - Lykaia

Prog-Blackmetal vom Emperor-Sänger
Ihsahn - Amr

Das sind jetzt so die Sachen, die mir in jüngerer Zeit unter gekommen sind, die vielleicht nicht jede Sau kennt.
Die ich auch geil finde wie Hulle.
Vielleicht kennst du das alles schon und es sind alles alte Hüte für dich? Weiß ich jetzt natürlich nicht.
Ich denke mal, mit Gojira hast du dich schon beschäftigt und die neueren Enslaved sagen dir auch was? Weiß nicht, sonst schmeiß ich noch Links dazu rein.
Also ich finde, es geht gerade eine ganze Menge und die Entwicklung von Metal geht positiv weiter.
« Letzte Änderung: 07 April 2021, 15:07:18 von BaerndME »
Gespeichert