Schwarzes Hamburg

Schwarzes Hamburg => Veranstaltungen, Parties, Festivals, Konzerte => Thema gestartet von: TimuЯ am 28 Dezember 2019, 00:55:25

Titel: 13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: TimuЯ am 28 Dezember 2019, 00:55:25
Das No F*cking Bands Festival geht nun in die neunte Runde!

Keine Bands, kein Stress, kein Kommerz - ihr habt die volle Freiheit.
Macht was ihr wollt und worauf ihr Bock habt:
Campen, Baden, Grillen, Saufen, Rumlungern, Schlafen, Wandern, Singen (aber nicht als Band!), NoFuBa-Rollen gemeinsam und allein praktizieren, den Fönig um eine Audienz bitten, den Löschklotz jagen, am Lagerfeuer brutzeln, die Natur genießen und und und.

Kein Gehetze von wegen "meine Band spielt gleich, ich muss jetzt zur Bühne" oder "Mist, zwei Bands spielen gleichzeitig" - ihr bestimmt, wann welche Musik gespielt wird.

Euch erwartet nach der Fahrt mit der Fähre auf dem Campingplatz eine schöne große und abgelegene Stelle, ordentliche sanitäre Anlagen, ein gemütliches Gasthaus mit fairen Preisen, evtl. den einen oder anderen Merchandise-Stand sowie eine tolle Gemeinschaft an Insulanern und NoFuBaianern.

Kommt vorbei und lasst die Seele baumeln, entweder als Tagesgast oder als Camper.
Achtet dabei bitte auch auf die Fahrzeiten der Fähre.

Hier müsst ihr hin:
Fähranleger Sandhörn
https://goo.gl/maps/ucxnk8Qmap7acRkF8

Alle Informationen findet ihr auf: https://nofuba.de
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 28 Dezember 2019, 10:23:19
*\o/* Gekauft!
Dienstplan ist allerdings noch hin ::)

Ich find Eure Kofi-Seite nicht mehr o.- gibt es die noch? Ich will noch mein Upgrade bestellen ^^
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 29 Dezember 2019, 13:10:34
Vielleicht solltet Ihr - gerade vor dem Hintergrund der scharfen Facebook-Debatten der letzten Monate - einmal kurz darauf eingehen, ob beim Festival jeder willkommen ist oder ob man besser bestimmten politischen Richtungen oder Weltanschauungen folgen sollte, wenn man sich dort aufhalten möchte.

Man kommt ja nachts nicht weg, und da ist vielleicht ein Minimalkonsens anzuraten - wie ich auf Facebook lesen konnte, werden ja von einigen Organisatoren und Teilnehmern teils sehr kompromisslose Ansichten in Bezug auf den Umgang mit Anhängern rechter, aber auch liberaler und konservativer Parteien vertreten, bestimmten Berufsgruppen sollte man besser nicht angehören, und auch Nutzer bestimmter Kraftfahrzeuge könnten in Probleme geraten. Zudem scheint in Bezug auf Umweltschutz generell der zulässige Meinungskorridor ausgeprochen klein zu sein.

Ich kann nur hoffen, dass das täuscht. Tut es das?
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: EcceRex am 29 Dezember 2019, 13:33:00
Damit auch nicht-FB-Nutzer Deine Anmerkung ernsthaft nachvollziehen können, solltest Du das ggf. näher erläutern und vor Allem, inwiefern sich das aufs NoFuBa bezieht. Andernfalls ist Deine Anmerkung hier sehr....merkbefreit.

Weiterhin sei angemerkt, dass ich gerade Dich die letzten 3 Jahre beim NoFuBa nicht feststellen konnte. Daher: Was genau willst Du uns sagen?

Aber bitte, jedem seine Meinungsäußerung.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 29 Dezember 2019, 13:39:04
<.<
Die kompromisslosen Ansichten gibt es m.W. schon immer. Diskutiert wurde immer mal über irgendwas, aber bisher hat man es (jedenfalls in meiner Anwesenheit und soweit ich mitbekommen habe) aber nichtmal zu ernsthaftem Zank gebracht. Und falls es soweit käme...die Insel ist groß. Wenn man meint, man könne nach einer Meinungsverschiedenheit nicht mehr im Camp bleiben ::), stellt man seine Unterkunft woanders hin. Ich glaube nicht, daß einem ein Fackel- und Mistgabelmob hinterherlaufen wird.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 29 Dezember 2019, 13:43:18
Ja, ich war nicht da und werde das auch nicht sein - aber vor dem Hintergrund eines handfesten Streits auf Facebook, der u.a. in gekündigten Freundschaften und von mir bisher noch nie so wahrgenommener Eskalation resultierte, frage ich auch allgemein.

Viele Menschen vertreten auf Facebook sehr strikte Meinungen - so auch hier geschehen. Meine Frage bezieht sich darauf, ob es in der Realität auch so zugehen würde wie auf social media.

Ist es so abwegig, dass einen dass interessiert?
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 29 Dezember 2019, 13:44:52
Wenn man meint, man könne nach einer Meinungsverschiedenheit nicht mehr im Camp bleiben ::), stellt man seine Unterkunft woanders hin. Ich glaube nicht, daß einem ein Fackel- und Mistgabelmob hinterherlaufen wird.

Das ist wohl so, und ja auch beruhigend.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 29 Dezember 2019, 13:56:38
Ich weiss ja zum Glück nicht, was da so auf FB passiert ::)

Bisher haben sich alle an eine einfache, wenn auch ungeschriebene Regel gehalten: Sei kein Arschloch (und wenn du eins bist, versuche, das zu verheimlichen ;D ::) ).
Ich Denke, das könnte und sollte so weiterlaufen.
Aber ich gehöre nicht zur Orga.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 29 Dezember 2019, 14:02:02
Es wäre sehr schön, wenn das so wäre, nurse.

Wenn jetzt jemand schriebe "so ist es!", am besten jemand, der sich damit auskennt ;) , dann wäre ja auch alles gut.

Oh, und nicht zu wissen, was auf Facebook passiert, ist ein Segen. Ich bin dort überhsupt nicht mehr aktiv, seit mir besagter handfester Streit untergekommen ist. Facebook macht die Menschen radikal und böse aufeinander, das ist hier ja zum Glück anders - worüber ich mich sehr freue.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 30 Dezember 2019, 22:00:10
Soweit ich mich entsinne, warst Du derjenige,der bei FB fleißig austeilte und sich beim ersten Widerspruch mimosenhaft verzog. Wenn Du das auch so auf der Insel handhaben möchtest, benötigst Du mehr Kreativität als bei Facebook, aber es ist durchaus möglich.




Edit: anders gesagt: Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße, wenn Du Deine Meinung äußerst, musst Du damit leben, dass Dir andere widersprechen dürfen. Das gilt generell für alle und für jede(n), ob im Netz, im Alltag oder auf der Insel.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 31 Dezember 2019, 09:52:49
Ich verzog mich nicht mimosenhaft, aber mich als Nazi und als Dieb bezeichnen zu lassen geht mir eben zu weit. Beleidigen und bedrohen ist nicht Meinungsfreiheit, und wenn auf Kurs bleiben schon austeilen ist, dann stimmt doch was nicht.

Wenn Leute zudem über PN mitteilen, beim nächsten Wiedersehen die Fäuste sprechen zu lassen, andere mich beim Arbeitgeber anzuschwärzen und ein Admin hier erklärungslos nicht mehr mit mir spricht und zudem seinen Account löscht und alle seine Beiträge (auch erklärungslos!) - dann stelle ich mir schon die Frage, welchen Anforderungen man hier genügen muss.

Unterwerfen ist bei mir nicht, und derjenige, der mich erst als "Dieb, der den Menschen das Fleisch vom Teller stiehlt" beheichnete und sich dann verzog, warst Du. Andere forderten, ich solle Ihnen die Gewissheit verschaffen, dass ich niemals mit dem Auto zum Bäcker fahre, sonst würde der Kontakt halt abgebrochen und ähnlichen Unsinn.

Ich bin überrascht, dass überall so ein intolerant-aggressives Klima herrscht, und ich habe mir auch schon die Frage gestellt, ob ich überhaupt richtig bin in Gesellschaft von Leuten, die so dermaßen wütend gegenüber Menschen auftreten, die nicht ihrer Meining folgen. Man hat in der schwarzen Szene jahrelang durchaus kontrovers diskutiert, aber bei Beleidigen, Drohen, Nazi-Vorwürfen und dann mimosenhaft abtauchen ist echt eine Grenze erreicht.

Ich bin wirklich kein Nazi, kein Extremist und ich halte mich sogar für einen guten Menschen. Hilft aber alles nichts, wenn der Empörungsmob marschiert, dann marschiert er.  Kann man sich vorstellen, dass es mich schon interessiert, was für ein Klima in diesem Kontext herrscht? Gerüchten zufolge gibt es noch mehr Menschen, die politisch-gesellschaftlich und auch in allerlei anderen Themen nicht dem aktuellen Mainstream entsprechen.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 31 Dezember 2019, 13:49:40
Ich habe weder von Bedrohungen noch Beleidigungen gegen Dich etwas mitbekommen, Intoleranz gegen andere Meinungen nur von Deiner Seite.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 31 Dezember 2019, 14:03:24
Wenn das wirklich so ist, dann ist das eine gute Nachricht, wenn auch eine überraschende und schwer verständliche. Das soll jedoch, wenn es ernst gemeint ist, das nicht abqualifizieren, im Gegenteil.

Riecht es tatsächlich nach so etwas wie Frieden?

Der richtige Mist erfolgte auch per Facebook-PN, und nicht von Dir. Ich habe mich jedoch schon damals gefragt, ob weltanschauliche Dinge nicht vielleicht vorgeschoben sind, während es eigentlich um Anderes geht.

Dass ich mich durchaus auch mal im Ton vergreifen kann, bestreite ich nicht, und dann tut es mir auch leid. Wenn es anderen auch so ginge, wäre ja vielleicht ein friedliches Miteinander doch noch möglich. Meinst Du, das ist so?
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 31 Dezember 2019, 15:49:25
Ich formuliere es mal so (und gehe davon aus, dass Timur das genauso sieht): Bedrohungen oder Gewalt werden wir beim NoFuBa nicht dulden, egal von wem und egal gegen wen.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 31 Dezember 2019, 16:02:18
Daumen hoch!
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 31 Dezember 2019, 16:14:44
O_o
Es ging ernsthaft darum, ob der Veranstalter Drohungen oder Gewalt unter Besuchern gutheißen oder mitmachen würde?
Gut, daß wir das mal geklärt haben. Danke.


Bis August habe ich mich sicher auch so weit beruhigt, niemanden mehr deshalb verhauen zu wollen ö.Ö



Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 31 Dezember 2019, 16:15:48
Es ging ernsthaft darum, ob der Veranstalter Drohungen oder Gewalt unter Besuchern gutheißen oder mitmachen würde?
Gut, daß wir das mal geklärt haben. Danke.
Ich finde es auch albern.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 31 Dezember 2019, 16:24:22
::) "Albern", weiss nicht. Ich hatte die Ausgangsfrage irgendwie anders verstanden und war überrascht über den weiteren Verlauf. 
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 31 Dezember 2019, 20:51:03
So formuliert klingt es natürlich albern.

Die Frage zielte weniger albern formuliert darauf ab, ob jeder willkommen ist (der sich einigermaßen zu benehmen weiss natürlich), oder man eben eine weltanschauliche Schnittmenge beachten sollte. Das ist, zumindest wie ich es herauslese, nicht der Fall - und das ist doch gut.

Man kann meinen Ausführungen vermutlich auch entnehmen, dass ich eben etwas geschockt war, welche drastischen Folgen Debatten auf social media so haben können. Albern oder nicht, das hat mich ziemlich bewegt, denn so krasse Folgen von Meinungsaustausch kannte ich bisher nicht, und es hätte ja sein können, dass die Stimmung jetzt grundsätzlich gedreht hat.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: NoName am 31 Dezember 2019, 22:38:30
... als Nazi und als Dieb bezeichnen zu lassen ... Beleidigen und bedrohen ...

... mitteilen, beim nächsten Wiedersehen die Fäuste sprechen zu lassen, ... beim Arbeitgeber anzuschwärzen ...

Wenn die körperliche Unversehrtheit und die Lebensgrundlagen bedroht werden und der Betroffene sich deswegen Gedanken macht, dann ist das nicht als albern zu bezeichnen, sondern sollte auf strafrechtliche Relevanz geprüft werden.

... Gerüchten zufolge gibt es noch mehr Menschen, die politisch-gesellschaftlich und auch in allerlei anderen Themen nicht dem aktuellen Mainstream entsprechen.
Nein, keine Gerüchte, die gibt es. Spontan möchte man ausrufen "Gott sei Dank !" Aber dem braucht man wahrlich nicht zu danken, der ist ja selber nicht sonderlich tolerant gegenüber Menschen, die andere als seine Ansichten vertreten. ;-)
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 02 Januar 2020, 13:17:52
Also dann auch nochmal was von mir dazu, hoffentlich von meiner Seite das Schlußwort zu dem Thema. Und da hier - obwohl das Forum doch den Spitznamen "Dramaforum" trug bzw. trägt, vielleicht nicht jeder Lust hat auf noch mehr Ausführungen dazu, gibt es eine Kurz- und eine Langfassung. Sucht Euch aus, welche Ihr lesen wollt! :)

Kurzfassung

Ein paar Leute haben sich andernorts gezankt, ich war dabei - das kommt vor. Ergebnis hier und auf Lühesand: Alles wie immer, alle können kommen und mitmachen, und vielleicht klärt sich alles beim einen oder anderen Kaltgetränk wieder. Erweckt alles einen friedlichen Eindruck.

Viel Spaß beim Festival - das meine ich ernst, ich war oft genug dabei.

Langfassung

Der Jahreswechsel ist ja gerade vorbeigezogen, und im Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2019 kann ich sagen, dass ich Einiges gelernt habe. Zum Einen, dass sich gegen die Strömungen des aktuellen Zeitgeistes zu stellen und sie allein, nur mit Argumenten in der Hand, aufhalten zu wollen, ungefähr so aussichtsreich ist, wie Ebbe und Flut aufhalten zu wollen (ganz schön pathosgeladen, oder? ;)...

Um mal beim Drama anzufangen...

... als Nazi und als Dieb bezeichnen zu lassen ... Beleidigen und bedrohen ...

... mitteilen, beim nächsten Wiedersehen die Fäuste sprechen zu lassen, ... beim Arbeitgeber anzuschwärzen ...

Wenn die körperliche Unversehrtheit und die Lebensgrundlagen bedroht werden und der Betroffene sich deswegen Gedanken macht, dann ist das nicht als albern zu bezeichnen, sondern sollte auf strafrechtliche Relevanz geprüft werden.

Ja, diesen Gedanken hatte ich kurz auch. Dann habe ich mir aber überlegt, was da eigentlich los ist. Dass erwachsene Personen auf diesem Level aneinandergeraten, ist selten und mehr als überraschend. Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich auf sowas reagieren soll, und stellte mir dann vor, bei meinem Arbeitgeber klingelte das Telefon.

Typ: "Also dieser Raoul arbeitet doch bei Ihnen, oder? Wussten Sie, dass der voll doof ist?"
Firma: "Ja, der arbeitet hier. Das dachten wir uns schon, dass der doof ist. Der darf jetzt erstmal nachsitzen. Gut, dass sie uns das sagen."

Ähm. ... oder so ähnlich. Ich glaube, bei dem ganzen Gestreite sind die Emotionen hochgeschwappt, wie vielleicht in einer Bar nach dem vierten Bier. Das darf man einfach nicht für 100% voll nehmen. Eigentlich erinnerte mich das daran, dass bei einer Party jemand Stress machen wollte, weil ihm meine Kopfbedeckung nicht gefiel - das Barett würde aussehen wie eine Kochmütze. In der Hitze des Gefechts wird halt auch mal viel gesagt. Das kann mir ja aber eigentlich nichts, daher: Schwamm drüber.

Was ich jedoch mitnehme, ist, dass man bereit ist, die Grenzen der Debatte zu verlassen und wenn der andere schon nicht mit Argumenten kleinzukriegen ist, auf andere Mittel auszuweichen. Wirkungsvoller, und in dem Zusammenhang ja auch geschehen, ist es da, wenn Leute von einem Tag auf den anderen nicht mehr mit einem sprechen und sich einfach überall rauslöschen. Das hat echt getroffen, aber letztlich kann es mir auch nichts.

Ich kann auf Eisbärs Beiträge hier nur verständnislos gucken, weil ich eine andere Erinnerung an die Ereignisse habe - aber bitte, jeder wie er mag. Dem Frieden zuliebe muss man ja vielleicht auch nicht alles in extensio nochmal durchkauen. Nur eines möchte ich geraderücken: Dass ich intolerant gegenüber anderen Meinungen sei. War ich nicht, bin ich nicht und werde ich auch nicht sein. Ich billige mir jedoch eine eigene Meinung zu, eigentlich eine ganz altmodische, fast langweilige Haltung, aber so ist das nun einmal mit Radikal-Liberalen wie mir. Ob jemand Sozialist ist, Kommunist, Greta toll oder doof findet, die Grünen oder die AfD wählen würde - das werte ich nicht, solange der Modus des Austausches darüber friedlich und rücksichtsvoll ist. Und hier kommt die oben erwähnte Flut ins Spiel: Der Zeitgeist ist nicht mehr so. Er ist rigoros geworden, radikal, es dürstet ihm nach Konflikt. Das betrifft nach meiner Beobachtung alle Seiten, ob links, ob rechts, ob sonstwas. Dialog ist nun einmal out, die Sexyness der radikalen Pose ist in. Wie ein Che Guevara-Shirt eben, nur zum Like-Clicken. Im ständigen Umgebensein mit radikalem Zeug passt sich dann auch irgendwann die Toleranzschwelle an. Was ich 2019 nicht rechtzeitig mitbekommen habe, das habe ich im Jahresrückblick gesehen: Meine nicht.

Ich habe der Vorstellung nachgehangen und tue es irgendwie noch, dass man bei Friday for Future sein kann oder bei Fridays for Hubraum, und beides gut ist - denn die Lösung liegt in unserer Gesellschaft immer im Kompromiss. Man debattiert, wägt ab, ficht mit Worten und nicht mit Schwertern, das ist für mich immer noch der große Fortschritt unserer Zeit. Selbst im tiefsten Gefecht bin ich dabei immer tolerant geblieben oder habe es zumindest angestrebt. Der Zeitgeist aber mag keine Kompromisse. Leute schreiben, dass sie Rechts-Wähler satt hätten, Linke Strömungen "alles Linksfaschisten" seien, Greta hat unfassbare Hassattacken auf FB abbekommen und wurde eine Gruppe weiter direkt und ohne Umwege zur Heiligen verklärt.

Ich bin aber nun einmal Demokrat, Anhänger des Rechtsstaats, und wer mich (und was ich so schreibe / geschrieben habe) kennt, kann es bestätigen: Im Wesen in geradezu absoluter Weise tolerant. You can't teach an old dog new tricks heisst es, das scheint wohl zu stimmen.

Mein Fazit: Es bleibt aus meiner Sicht besser, miteinander zu reden als übereinander - auch wenn man seinen Bekanntenkreis vielleicht nicht ständig mit einem politischen Debattierclub verwechseln sollte, wie es mir 2019 passiert ist und was zu einem wirklich furchteinflößenden Krach führte. Dass es den gab ist schade, und ich werde die Personen, die nun so einen Groll auf mich hegen, durchaus auch vermissen - aber jeder ist seines Glückes Schmied und außer ein paar Zeilen hier und da schreiben kann ich so viel eigentlich nicht tun. Sollte ich vielleicht auch nicht. Vielleicht renkt sich alles wieder irgendwie ein, wahrscheinlich sogar - das wäre jedenfalls schön.

Mit diesen Gedanken: Ein frohes neues Jahr! .... und:

Viel Spaß beim Festival - das meine ich ernst, ich war oft genug dabei.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 02 Januar 2020, 18:53:12
Wow, interessant, wie sich hier ein Täter zum Opfer lügt
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 02 Januar 2020, 19:36:37
Alter Schwede, Eisbär. Komm mal runter. Täter? Opfer? Dein Hass muss tief sitzen.

Wie wär's mal mit etwas Entspannung? Man muss sich ja nicht mögen, aber etwas weniger Grimm erleichtert die Koexistenz.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 02 Januar 2020, 20:25:57
Zeit für eine kurze Werbepause. Bitte bleiben Sie dran!

Das No F*cking Bands Festival geht nun in die neunte Runde!

Keine Bands, kein Stress, kein Kommerz - ihr habt die volle Freiheit.
Macht was ihr wollt und worauf ihr Bock habt:
Campen, Baden, Grillen, Saufen, Rumlungern, Schlafen, Wandern, Singen (aber nicht als Band!), NoFuBa-Rollen gemeinsam und allein praktizieren, den Fönig um eine Audienz bitten, den Löschklotz jagen, am Lagerfeuer brutzeln, die Natur genießen und und und.

Kein Gehetze von wegen "meine Band spielt gleich, ich muss jetzt zur Bühne" oder "Mist, zwei Bands spielen gleichzeitig" - ihr bestimmt, wann welche Musik gespielt wird.

Euch erwartet nach der Fahrt mit der Fähre auf dem Campingplatz eine schöne große und abgelegene Stelle, ordentliche sanitäre Anlagen, ein gemütliches Gasthaus mit fairen Preisen, evtl. den einen oder anderen Merchandise-Stand sowie eine tolle Gemeinschaft an Insulanern und NoFuBaianern.

Kommt vorbei und lasst die Seele baumeln, entweder als Tagesgast oder als Camper.
Achtet dabei bitte auch auf die Fahrzeiten der Fähre.

Hier müsst ihr hin:
Fähranleger Sandhörn
https://goo.gl/maps/ucxnk8Qmap7acRkF8

Alle Informationen findet ihr auf: https://nofuba.de
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 03 Januar 2020, 19:23:24
Alter Schwede, Eisbär. Komm mal runter. Täter? Opfer? Dein Hass muss tief sitzen.

Wie wär's mal mit etwas Entspannung? Man muss sich ja nicht mögen, aber etwas weniger Grimm erleichtert die Koexistenz.
Jetzt unterstellst Du mir Hass? Sorry, aber ich finde Dich einfach nur lächerlich, mindestens so lächerlich wie Deine "Argumente".
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 03 Januar 2020, 19:54:03
Ich hab´s immer geahnt: Wenn nurse nicht zu FB kommt, kommt FB eben zu nurse \o/


Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: SchwarzMetallerHH am 03 Januar 2020, 23:03:30
Ja, ich hol wohl auch mal das Popcorn.
Ich bin mir auch immernoch nicht sicher, worum es nun genau geht; aber was solls. *knabber*

Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: RaoulDuke am 04 Januar 2020, 16:21:19
Naja, was soll es eigentlich.

Ich bin vielleicht auch nur immer noch erschreckt darüber, wie es mir gelingen konnte, in dem Thread auf Timurs Timeline und dem Politikthread ein solches Worst Case-Ergebnis zu erzielen, dass ich gleich so viele Leute auf einmal vor den Kopf stoßen und bei Leuten so drastische Reaktionen auslösen konnte. Aber so ist es: Spiel mit dem Feuer, verbrenne Dich.

Eine deutlich zweistellige Zahl Personen meldet sich nicht ohne Grund von von meiner Freundesliste ab, aber auf meiner Suche nach Verstehen der Ursachen komme ich hier auch nicht weiter, als ich schon bin. Aber eigentlich kann es mir auch egal sein, die Würfel sind nun einmal gefallen.

Ich habe auf jeden Fall etwas gelernt: So funktioniert es nicht, und wenn ich mir die irgendwie immer noch glühenden Reaktionen anschaue, wird es das auch nicht und konnte es eigentlich auch nie. Lächerlich finden kann mich wer auch immer das will - aber so eine Fehleinschätzung in Bezug darauf, wie und wo ich welche Themen diskutiere, leiste ich mir auch kein zweites mal.

Vielleicht einfach jetzt zurück zur Werbung. ;)
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: EcceRex am 26 März 2020, 17:07:48
Aus gegebenen Anlass möchte ich hier mal einen LINK (https://keinerkommt.de/) einwerfen, weil es m.M.n. gut zum NoFuBa passt.

Was haltet ihr davon, wenn wir in diesem Jahr einen kleinen Ticketpreis für's NoFuBa einnehmen würden und die Summe daraus spenden?

Tante Edit sagt: Vllt. mehr so, wer was wieviel geben möchte  8)
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 26 März 2020, 19:02:40
<.< Alder, jetzt wird großflächig Nofuba und Nofufans gemacht.

Dafür und dabei. Ich gäb auch wieder für die Orga, wenn Timur den Kofi nochmal rausrückt.
Sind wir mal gespannt, ob es Nofubanofufa wird :-X
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Black Russian am 06 April 2020, 18:03:45
Die ganze Diskussion war doch fürs Katz:
für die nächste Paar Jährchen können wir uns jegliche Festivals, Partys und andere Veranstaltungen vergessen.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Erich Zann am 06 April 2020, 18:56:17
Sagt der Pessimist: "Schlimmer geht´s nicht!" - Sagt der Optimist: "Doch!"
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 23 April 2020, 23:49:20
Disclaimer:
aufgrund der aktuellen Pandemie und der Unvorhersagbarkeit, wie die Situation sich bis August entwickelt, können wir nicht garantieren, dass das NoFuBa dieses Jahr stattfindet.
Ob überhaupt und wenn ja mit irgendwelchen Auflagen, Sonderregeln wie bestimmten Abstandsregelungen, Schutzmasken 😷 oder was auch immer, entscheiden wir als Veranstalter kurzfristig und situationsabhängig.
Auch wir wünschen uns ein unbeschwertes NoFuBa wie die Jahre zuvor, aber dafür riskieren wir nicht die Gesundheit der Teilnehmer, Besucher, ihrer Familien und auch die unser eigenen Familien und zu guter Letzt unsere eigene Gesundheit.
Wir hoffen, dafür habt Ihr Verständnis.
Hoffen wir alle zusammen, dass wir im August gemeinsam ein paar schöne Tage auf Lühesand haben können und uns bis dahin keine Sorgen mehr um Covid19 machen müssen.

Timur und Lars
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: TimuЯ am 06 Juli 2020, 17:45:27
!! Corona-Update !!

Wir haben nun eine Zusage für den Campingplatz Lühesand bekommen.
Allerdings dürfen nur max. 15 Personen gleichzeitig übernachten.
Tagesgäste sind nicht limitiert.
Das Limit von 15 Personen gilt für alle Tage der Veranstaltung.
Wir gehen davon aus, dass es mehr als 15 Interessierte gibt, die übernachten möchten, daher sollten wir das gut planen.
Unser Vorschlag wäre, dass sich alle diejenigen melden, die wirklich dabei sein können und übernachten wollen.
Wenn es mehr als 15 werden, bekommen diejenigen Vorrang, die schon öfter beim NoFuBa dabei waren.
Das heißt, dass "Stammgäste" eher übernachten dürfen als diejenigen, die erst wenige Male dabei waren.
Wir möchten euch damit so fair und gerecht wie möglich behandeln.
Sollte jemand einen Vorschlag haben, wie wir es noch gerechter machen könnten, immer her damit.
Wir werden auch alle nicht-SHH-Gäste der letzten Jahre fragen und sie zur Liste dazu packen.
Wer anonym bleiben möchte, sendet bitte Lars oder mir eine PN.
Es tut uns sehr Leid, dass wir zu dieser Maßnahme greifen müssen, aber angesichts der aktuellen Situation ist es kaum anders möglich.
Und wir sind sehr froh darüber, dass wir überhaupt auf Lühesand feiern dürfen!

Bitte meldet euch unter diesem Beitrag, wenn ihr übernachten möchtet.

Vielen Dank,
euer Lars und Timur
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 08 Juli 2020, 11:34:27
*alle wegschubs* hier, ich. Und das Huhn. Wir möchten gerne auf jeden Fall Freitag bis Sonntag. Eventüll ab Donnerstag, aber darüber müssen wir noch genauer reden bzw. wenn jemand anderes den Slot braucht, dann halt nicht Donnerstag.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 10 Juli 2020, 13:29:03
*alle wegschubs* hier, ich. Und das Huhn. Wir möchten gerne auf jeden Fall Freitag bis Sonntag. Eventüll ab Donnerstag, aber darüber müssen wir noch genauer reden bzw. wenn jemand anderes den Slot braucht, dann halt nicht Donnerstag.

Huhu.
Kannst Du kurz sagen, wie oft Du schon dabei warst? 7 oder 8x? *grübel*
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 10 Juli 2020, 13:32:58
7.
Erzähl mir nicht, es gäbe 15 Leute, die öfter dabei waren o.- mir fallen nur 7 ein ^^
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 10 Juli 2020, 14:11:44
Generell wäre von allen eine Rückmeldung gut, wie oft ihr schon da wart.

Wir haben jetzt schon ein höheren Bedarf als das Limit zulässt. Einige Plätze müssten ausgelost werden, fürchte ich.  :'(
7.

Erzähl mir nicht, es gäbe 15 Leute, die öfter dabei waren o.- mir fallen nur 7 ein ^^
Nein, da gibt's nicht so viele afair.
Und wie oft war Dein Huhn dabei?

Und da sind wir schon an einem Punkt, den ich schwierig finde. Wie teilt man den Score bei Paaren auf, die unterschiedlich oft dabei waren aber natürlich zusammen kommen wollen?
Ist es überhaupt fair mit einem Score zu arbeiten?
Timur und ich sind nicht wirklich glücklich damit, dass wir wohl einige Interessierte abweisen werden müssen, dass über die letzten Plätze das Los entscheiden muss  :-\ :-[ :'(
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 10 Juli 2020, 14:17:34
Ja, das ist ein Problem, das seh ich ein. Deshalb versuchen wir auch grade, was damit zu retten, daß wir flexibel einsetzbar sind.

P.S., in Deine PNs guckst Du sicherlich ö.Ö
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: EcceRex am 10 Juli 2020, 19:13:03
Also, wenn ihr es allen Recht machen und niemanden verärgern wollt, dann solltet ihr das NoFuBa für dieses Jahr absagen und im nächsten Jahr dafür umso größer feiern.

Das Gefeilsche, wer jetzt am Längsten und am Öftesten dabei war, finde ich irgendwie nicht so schön und auch nicht sooo arg fair.
Z.B. hätten dann Teilnehmer, die erst später zugezogen sind, keine Chance. Ebenso die, die aus Gründen nicht teilnehmen konnten.

Für mich ist das dieses Jahr recht einfach, da ich an dem WE erst aus dem Urlaub zurück komme und mich somit um eine Bewerbung nicht kümmern muss. Wahrscheinlich hätte ich in dem Fall auch nicht Teil genommen, schon gar nicht, wenn ich auf eine Auslosung warten/hoffen muss.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 10 Juli 2020, 19:35:55
Hmja. Vielleicht wäre ne Auslosung ungeachtet des Stammgaststatus irgendwie...netter. Allen recht machen gibt´s dieses Jahr nunmal nicht. Aber ganz ausfallen lassen, möp. Da nehm ich lieber an ner Verlosung teil.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: TimuЯ am 12 Juli 2020, 00:39:57
Hier schonmal unser Hygienekonzept für dieses Jahr:

 - Alle Teilnehmer, auch Tagesgäste, müssen sich mit Kontaktdaten bei Lars oder Timur registrieren. Wir werden beide eine Liste haben, die nur wir beide einsehen können.

- Begrüßungen und Abschiede bitte ohne Körperkontakt.

- Setzt euch möglichst immer mit etwas Abstand zueinander zusammen, auch im Freien. Wir vertrauen darauf, dass jeder angemessen viel Abstand zu den anderen Teilnehmern und Insulanern hält.

- Bitte bringt keinen Pool zum Baden mit, aus hygienischen Gründen raten wir sehr davon ab.

- In den Waschräumen und im Gasthaus muss immer eine Maske getragen werden. Fürs Waschen darf sie natürlich kurz abgenommen werden.

- Alle Regeln und Anordnungen des Betreibers des Campingplatzes, des Gasthauses, der Waschräume usw. sind unbedingt zu beachten und zu befolgen.

- Wir stellen viel Desinfektionsmittel zur Verfügung. Benutzt es bitte so oft wie möglich und nötig. Wascht euch bitte auch oft die Hände, und niest und hustet in eure Armbeuge oder in ein Taschentuch.

- Wir würden es begrüßen, wenn in einem Zelt immer nur ein "Haushalt" nächtigt.

- Der Konsum von Alkohol soll der Situation angemessen sein. Jeder ist selbst dafür verantwortlich, nur soviel zu trinken, sodass alle Abstands- und Hygieneregeln noch eingehalten werden können.

- Die NoFuBa-Rolle® darf nur mit Maske und nur in der 69er-Position durchgeführt werden.  ;)
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 12 Juli 2020, 10:19:41
- Die NoFuBa-Rolle® darf nur mit Maske und nur in der 69er-Position durchgeführt werden.

>:( also bitte. Wir können auch back to the roots alleine über den Rasen rollen. Wie es der Begründer des Brauches vorgeführt hat.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: TimuЯ am 21 Juli 2020, 10:16:50
Anmeldeschluss für Übernachtungen!

Bis zum Freitag 24.07. um 24:00 könnt ihr euch noch anmelden, wenn ihr übernachten/campen wollt.
Tagesgäste müssen sich nicht anmelden und sind nicht eingeschränkt.
Am Wochenende darauf werden wir dann auslosen und alle entsprechend benachrichtigen.

Lars und mir fällt diese Maßnahme wirklich nicht leicht.
Wir hoffen sehr, dass ihr alle Verständnis dafür habt.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 26 Juli 2020, 16:21:22
Nach allen An- und Abmeldungen haben wir für die Übernachtung von Donnerstag auf Freitag noch 2 Plätze frei.

Diese werden vergeben nach der Reihenfolge der Anmeldungen in diesem Thread oder unter dem entsprechenden Beitrag in der Facebookgruppe oder  Facebookveranstaltungsseite (es zählt jeweils der Zeitstempel).
Nachrückerplätze werden ebenso chronologisch vergeben.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: Eisbär am 01 August 2020, 01:23:24
Aktualisierung:
Es sind 3 Plätze für Do auf Fr frei und 1 für Sa auf So.

Diese werden vergeben nach der Reihenfolge der Anmeldungen in diesem Thread oder unter dem entsprechenden Beitrag in der Facebookgruppe oder  Facebookveranstaltungsseite (es zählt jeweils der Zeitstempel).
Nachrückerplätze werden ebenso chronologisch vergeben.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: TimuЯ am 07 August 2020, 11:29:37
Von Donnerstag zu Freitag haben wir aktuell noch 5 Plätze für Übernachtungsgäste frei.
Danach sind wir zwar "ausgebucht", aber bis Freitag Abend haben wir noch Kapazität.
Wer früher anreisen möchte, z.B. am Mittwoch oder noch früher, das ist kein Problem, da haben wir auch noch genug Kapazität.
Bitte meldet euch aber vorher bei Lars oder mir und gebt uns Bescheid.
Titel: Antw:13.-16.08.2020 NO F*CKING BANDS FESTIVAL IX
Beitrag von: nightnurse am 07 August 2020, 15:59:19
Meine Mutter riief grade an, um uns vor Kriebelmücken zu warnen. Sie hat im Fernsehen gesehen, daß die an fließenden Gewässern leben und Menschen in schwarzer Kleidung bevorzugen. Da dachte sie an uns  ;D

(Tatsächlich sind Kriebelmücken ziemlich gruselig, aber nicht neu.)