Schwarzes Hamburg

  • 21 August 2019, 09:59:27
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Strompreisentwicklung für Privathaushalte  (Gelesen 288 mal)

NoName

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1320
Strompreisentwicklung für Privathaushalte
« am: 02 Mai 2019, 23:35:19 »

Febr. 2013 konnte ich 2700 kw/h für 485,- € (Pakettarif) oder 2150 kw/h für 431,- € (Verbrauchstarif) bekommen.
Mai 2019 habe ich 1800 kw/h nicht unter 535,-€ (Verbrauchstarif) bekommen. Pakettarife boten mir keine Vorteile mehr.
Preissteigerung ggü. 2013: Zum Pakettarif +66%, zum Verbrauchstarif +48% ... vielen Dank auch.
 
Gespeichert

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11360
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:Strompreisentwicklung für Privathaushalte
« Antwort #1 am: 12 Mai 2019, 16:52:47 »

Warum das so ist, versteht man gut nach dieser Folge https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-9-april-2019-100.html Die Anstalt
Gespeichert
2019 - No F*cking Bands Festival VIII

Donnerstag, 22. bis Sonntag 25. August 2019

Infos: www.nofuba.de

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5160
  • Der Name ist Programm.
Antw:Strompreisentwicklung für Privathaushalte
« Antwort #2 am: 12 Mai 2019, 20:44:02 »

Ich hab 2009 beschlossen, freiwillig mehr zu zahlen, um echten Ökostrom zu bekommen (Greenpeace Energy). Die Differenz waren 8 ct pro kWh. Seitdem ist der Preis um 4 ct gestiegen, der für normalen Strom aber um 13. Warum Leute immer noch bei Vattenfall Strom kaufen, ist mir ein Rätsel.
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 653
Antw:Strompreisentwicklung für Privathaushalte
« Antwort #3 am: 13 Mai 2019, 14:49:46 »

Der Trick ist ja jedes Jahr den Anbieter zu wechseln und den Neukundenbonus mitzunehmen. Für 12 Monate bekommt man zudem ja immer eine Preisgarantie, wenn die Kilowattstunde über 27cent steigt wird halt n anderer Anbieter genommen.
Bei der letzten Tarifrunde im November haben aber alle leicht gesponnen und an der Schraube gedreht, da wars mit Neukundenbonus dann teurer als bei meinem alten Anbieter vorher.
Der wollte aber auf einen Schlag über 30% mehr Kohle sehen... das aber vertragswidrig vor Ablauf der 12 Monate. Also mal schön scharfes Schreiben aufgesetzt - mit dem Resultat dass ich im Frühjahr jetzt zwangswechseln musste, da alter Anbieter plötzlich insolvent.
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7838
  • *haut*
Antw:Strompreisentwicklung für Privathaushalte
« Antwort #4 am: 14 Mai 2019, 13:48:54 »

Ich hab 2009 beschlossen, freiwillig mehr zu zahlen, um echten Ökostrom zu bekommen (Greenpeace Energy). Die Differenz waren 8 ct pro kWh. Seitdem ist der Preis um 4 ct gestiegen, der für normalen Strom aber um 13. Warum Leute immer noch bei Vattenfall Strom kaufen, ist mir ein Rätsel.

Ja, hier, ich auch. Genauso. Allerdings bei Lichtblick. Und die letzte Erhöhung ist...lange her (mein monatlicher Abschlag verändert sich seit Jahren nicht).
Anscheinend kann einen die Strompreiserhöhung aber dazu bringen, 900kWh p.a. einzusparen, das ist doch auch was ö.ö
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 653
Antw:Strompreisentwicklung für Privathaushalte
« Antwort #5 am: 14 Mai 2019, 15:49:14 »

Lichtblick wollten bei mir nach einem Jahr um über 27% erhöhen. Da konnten die mich dann auch mal am Allerwertesten...
Dabei hatte ich mir sogar extra nur Anbieter ausgesucht, die nicht mit einer Einmalprämie geworben haben und dafür insgesamt etwas stabilere Konditionen versprachen.
Naja, alles Lügner und Betrüger halt.
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"