Schwarzes Hamburg

  • 01 Dezember 2021, 23:38:27
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Zahnbehandlung mit Laser-Bohrer  (Gelesen 1365 mal)

NoName

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1365
Zahnbehandlung mit Laser-Bohrer
« am: 18 Januar 2016, 21:25:44 »

Ich will einige Füllungen tauschen lassen. Hat jemand eigene Erfahrungen, die er teilen mag ?

Mich interessiert

a) In welchem Jahr war die Behandlung ?
b) Ist das Schmerzaufkommen spürbar geringer ? Habt ihr auf eine Betäubung verzichtet ?
c) Welche Zusatzkosten mußten pro Fülllung getragen werden ?
d) Habt ihr persönlich Nachteile während oder nach der Behandlung bemerkt, die nicht bei Google ausgeworfen werden ?

Vorab schon mal danke.

Gespeichert

Anja

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 442
Antw:Zahnbehandlung mit Laser-Bohrer
« Antwort #1 am: 19 Januar 2016, 01:09:00 »

Ich bin da ein kleiner Schisser. Bei mir kann alles ok sein, aber sobald der Tag des Zahnarztbesuchs bevorsteht, habe ich komischerweise immer Zahnschmerzen ::).
Habe meine Zahnärztin immer noch in Bremen weil sie einfach super ist und fahre da 1-2x im Jahr hin, um Füllungen zu tauschen oder eine Zahnreinigung zu machen.
Es war in den letzten 5 Jahren an der Zeit, meine alten Amalgamfüllungen, die nach 20 Jahren ja auch mal porös wurden, nach und nach rauszuholen. Habe mich bei fast allen für eine Kompositfüllung entschieden und nur bei einem Zahn für Keramik, da es eine größere Fläche war.
Für die "normalen Füllungen" habe ich zwischen 20 und 40 € zugezahlt.
Es war immer ein klassischer Bohrer und ich habe es jedes Mal betäuben lassen. Spritzen machen mir nichts aus. Dann lieber einmal dieses doofe Pieken im Zahnfleisch und/oder Gaumen, als den Schmerz von den verschiedenen Bohrköpfen über Minuten auszuhalten >_<.
Habe weder während der Behandlung, noch danach Nachteile erlebt (außer das Sabbern in den darauffolgenden Minuten wegen der betäubten Zunge und Lippen ;D). Die Ärztin kontrollierte und korrigierte mit mir aber auch immer solange die Passform und Kaufläche, bis wir beide überzeugt waren. Es hängt einfach viel vom Arzt/von der Ärztin ab.
Gespeichert