Schwarzes Hamburg

  • 04 Februar 2023, 10:09:21
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.  (Gelesen 98119 mal)

sYntiq

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 8168
  • タチコマ
    • blindsicht
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #60 am: 02 Dezember 2016, 14:51:55 »

In der 3 kann man auch hinten im Bus einsteigen. Bis auf einer in 40 Fahrer beherrschen das.
Wehe man macht das in der 2! Menschen in Altona stehen längs des noch nicht gehaltenen Busses, recht viele. Er hat nur vorne aufgemacht.
Schützenstraße ist doch tatsächlich hinter einer durchgeschlüpft. Über Lautsprecher ein mürrisches: "Na junger Mann (~40), ham wa nich was vergessen?"

Haha.

Hatte ich auch mal so ind er Art. Ich sass schon drin. Bus hält, lässt Leute ein- und aussteigen und fährt nicht wieder los. 2min über der Zeit, 5min über der Zeit... Dann Durchsage vom Busfahrer: "An die drei jungen Männer die hinten eingestiegen sind: Also ich kann warten bis sie nach vorn gekommen sind und ihre Fahrkarten vorzeigen. Aber ich glaube die anderen Fahrgäste werden langsam ungeduldig."
Die drei sind daraufhin ganz schnell wieder ausgestiegen und der Bus ist losgefahren...
Gespeichert
Wer eine Message rüberbringen will, sollte Postbote werden.

XBL: sYntiq       PSN: sYntiq       N-ID: sYntiq

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 12283
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #61 am: 03 Dezember 2016, 11:20:30 »

als ich letzten mittwoch in den nachtbus stiegt, um von kinderkeller nach hause zu kommen, wurde ich mal wieder gewahr, wie spannend nachtbusfahrten sind...
DREI berber (umgangssprachlich "penner") saßen im bus. zwei brüllten sich an, wer von beiden wohl schlimmer stinke. mir gegenüber setzte sich eine etwa 70 jährige berberin. ihre augenlider waren rot unterlaufen, der unterkiefer hing aus dem mund (keine ahnung, wie) ihre haare waren flüchtig zusammengebunden und hätten auch ohne band in einem klumpen gehalten... sie roch ebenfalls übel. andere mitfahrer setzten sich um, das ging aber kaum, denn der bus war voll besetzt und ich hatte angst, mich zu VERSCHLECHTERN... :-\
Gespeichert

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5271
  • Der Name ist Programm.
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #62 am: 06 Dezember 2016, 14:47:35 »

Werde nie verstehen, warum einige Menschen immer wieder davon überrascht werden, dass sich ein Bus oder Zug nach dem Schließen der Türen in Bewegung setzt, um dann kreischend und kichernd übereinander zu fallen.
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5819
  • Werhase
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #63 am: 06 Dezember 2016, 15:25:46 »

.this!
Gespeichert
.stammtisch
17.06.2022 schw. Stammstisch im Amadeus
19.08.2022 schw. Stammtisch

Meine letzten Entdeckungen:
- The Warning (MEX)
- Be'lakor (AUS)
- Shylmagoghnar (NL)
- Kontrust (AUT)
- Aephanemer (F)
- Starkill (USA)

CubistVowel

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 3175
  • The thing on the doorstep
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #64 am: 06 Dezember 2016, 20:31:16 »

Ihr seid so die Checker... ;D
Gespeichert
"Maybe this world is another planet's hell." (Aldous Huxley)

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 8901
  • *haut*
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #65 am: 06 Dezember 2016, 20:34:35 »

Hasi würde im ÖPNV nie kreischen oder kichern, wenn er umkippt.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5271
  • Der Name ist Programm.
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #66 am: 09 Dezember 2016, 10:25:48 »

Gerade eben. U-Bahn, Türbereich komplett mit einer Schulklasse zugestellt.
Ich: "Darf ich bitte mal durch?"
Kinder und Lehrerin: :-o ???
Hinter mir inzwischen noch mehr Leute, die aussteigen wollen.
"DÜRFEN WIR HIER BITTE MAL RAUS?"
Kinder und Lehrerin: :-o ???
cue Bowlingbahn >:(
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

Ansichtssache

  • Gast
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #67 am: 09 Dezember 2016, 18:30:57 »

Derzeit kommt es, wenn ich eine frühe Bahn nehmen muss, ausnahmslos zu "Betriebsstörungen", die Bahnen fahren "unregelmäßig und verspätet". Was soll das? Was für "Betriebsstörungen" und warum ausschließlich früh morgens? >:( Ich plane also morgen lieber mal 20 Minuten länger ein für die Fahrt.
Gespeichert

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5271
  • Der Name ist Programm.
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #68 am: 21 Dezember 2016, 09:59:07 »

Immerhin ist der Bus jeden Morgen 8 Minuten zu spät und man kann sich darauf verlassen, die Bahn konsistent nicht zu bekommen. >:(
Hatemail an VHH geschrieben. Man dankte für die Kritik und versprach, sie an den zuständigen Papierkorb weiter zu leiten.
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 8901
  • *haut*
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #69 am: 21 Dezember 2016, 19:30:47 »

Hatemail an VHH geschrieben. Man dankte für die Kritik und versprach, sie an den zuständigen Papierkorb weiter zu leiten.

Hmhahaha. Kenn ich. Been there, done that, received that reply.

(Es ging darum, daß, nachdem die U2-Fahrzeiten am WoE bis 1:00 verlängert wurden,175 Jahre lang immer noch jedes Jahr Fahrpläne an der Haltestelle ausgehängt wurden, auf denen als letzte U2 die um 0:00 stand, und darum, daß zu diesem Zeitpunkt auch die Online- Fahrplanauskunft des HVV nicht wusste, daß die U2 am Wochenende schon seit 100 Jahren durchfährt.)
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

schwarze Katze

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 4413
  • Felis Domesticus
    • http://www.apfelfront.de/
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #70 am: 21 Dezember 2016, 22:13:27 »

mir gegenüber setzte sich eine etwa 70 jährige berberin.

vielleicht war sie erst 39?  :o
Gespeichert
Menschen haben als Spezies nicht mehr Wert als Nacktschnecken

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5819
  • Werhase
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #71 am: 05 Januar 2017, 15:39:27 »

Ich bin gestern mit dem 141er um 1252 nach Harburg gefahren, weil ich in die Garage wollte.
Ich hab auf dem Plan schon gesehen, 'oh, dass ist der Umlauf über "Zum Dubben"'.
Da fährt der am Tag nur so 4x durch. Dazu muss er einmal querab der Haupstraße rein, über die S-Bahnbrücke und dann in eine Stichstraße von ehemals Beiersdorf.

Bus kam, rein da, war sogar mal 'n freundlicher Fahrer. Höhe 'Haake' dachte ich mir dann schon 'so langsam müsste er mal in die linke Spur, sonst wird das...' OK, er war vorbei gefahren.
Wir waren dann schon fast an der BAB Heimfeld und ich sah ihn offenbar mit der Leitzentrale sprechen. ^^

Ok, Bostelbek ist ein Wendekreis für Busse.
So ein von oben gesehen tropfenförmiges Teil. Nur leider andersrum.
Er zog dann links rüber, da dachte ich noch, er will so direkt drehen, dann schwenke er rechts in den Wendehammer rein. Der Bus schälte sich so langsam über die Bordsteine hoch, alles wackelte ganz toll. ^^ Am anderen Ende des Hammers musste er dann ja links abbiegen statt sich in die Spur einzufädeln wie das sonst gedacht ist. Ein bisschen Bordstein war auch hier dabei aber eigentlich ging das ja doch ganz *kaWUUMM!*

Die Bodenfreiheit eines Linienbusses ist nicht so hoch wie man meinen könnte. Der Rest ist Geschichte.
Gespeichert
.stammtisch
17.06.2022 schw. Stammstisch im Amadeus
19.08.2022 schw. Stammtisch

Meine letzten Entdeckungen:
- The Warning (MEX)
- Be'lakor (AUS)
- Shylmagoghnar (NL)
- Kontrust (AUT)
- Aephanemer (F)
- Starkill (USA)

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 12283
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #72 am: 05 Januar 2017, 16:53:39 »

Die Bodenfreiheit eines Linienbusses ist nicht so hoch wie man meinen könnte. Der Rest ist Geschichte.

wenn ein busfahrer auf die idee kommt, hier in der caspar-voght-str zeit gutmachen zu wollen, schlagen gerne die federn durch. *scharbeutz* \o/
Gespeichert

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 8901
  • *haut*
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #73 am: 13 Januar 2017, 14:41:09 »

Baum auf den Schienen zwischen Nienburg/W und Eystrup.
Ok.
SEV war eingerichtet und fuhr umgehend, nachdem der RE um 8:54 alle Fahrgäste ausgespuckt hatte. Fun fact: Die Bahn benötigt von Nienburg nach Eystrup 9min, der Bus brauchte ne halbe Stunde.
Wir einfachen Gemüter hätten uns nun gefreut, in Eystrup einen Zug vorzufinden oder wenigstens eine Information über "es beseht [sic] Schienenersatzverkehr" in der Laufschrift hinaus. Aber man kann ja den Fahrplanaushang studieren. Lustig: Ankunft Eystrup 9:38, um 9:42 war die Streckensperrung aufgehoben. Was bedeutete, daß wir nicht um 9:53 in den RE AUS Bremen steigen würden, sondern um 10:03 in den RE NACH Bremen. Was sind schon 10min bei 0°, ha!
Sie ahnen es schon, der RE NACH Bremen hatte "ca 10min Verspätung" (also 20). Man hatte dann 45min bei Frost auf dem zugigen Bahnsteig gestanden, danke, Merkel. Wodurch ich den Metronom um 10:59 nach HH knapp verpasste. Der Metronom um 11:33 (um 11:20 hatte ich ursprünglich in HH sein wollen) hatte *tusch* 20min Verspätung, "witterungsbedingt". Was mal wieder die Frage aufwirft, was die wohl machen, wenn es mal WINTER werden sollte.
>:(
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

sYntiq

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 8168
  • タチコマ
    • blindsicht
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #74 am: 13 Januar 2017, 18:10:48 »

Wie heissen die 4 natürlichen Feinde der Bahn?

Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Gespeichert
Wer eine Message rüberbringen will, sollte Postbote werden.

XBL: sYntiq       PSN: sYntiq       N-ID: sYntiq