Schwarzes Hamburg

  • 25 Mai 2019, 05:12:38
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.  (Gelesen 22432 mal)

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5471
  • Werhase
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #270 am: 21 März 2019, 09:46:11 »

Hat auch Nachteile.
Gespeichert
.stammtisch
21.06.2019 schw. Stammtisch im >:(
16.08.2019 schw. Stammtisch >.>
18.10.2019 ???
20.12.2019 lö²

.moped
30.05.2019 Himmelfahrt nach Himmelpforten
16.06.2019 MoGo Hamburg

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 643
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #271 am: 21 März 2019, 11:51:44 »

Auf der Suche nach einer neuen Bleibe festgestellt, dass man da besser außerhalb Hamburgs sucht, weil man von dort schneller zur Arbeit kommt als von den meisten Orten innerorts.
Konkret gesagt komme ich aus dem Süden (Harburg) schneller an meinen Arbeitsplatz im Norden, als aus den meisten der nördlichen Stadtteile. Es ist problemlos möglich mit den Öffis die dreifache Zeit zu benötigen ohne die Stadtgrenzen auch nur annähernd zu verlassen, Verspätungen nicht eingerechnet.
 Wenn mir jetzt nochmal irgendwer sagt dass er nicht nach Harburg fahren würde weil das ja "so weit weg" wär und "so lange" dauert, sorry, dann kann ich wirklich nur noch das Fieberthermometer rausholen. Die S3 mag zwar kacke sein, aber rein von der Geschwindigkeit der Anbindung ist sie dank der wenigen Stops etlichen anderen Linien haushoch überlegen.
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

EcceRex

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1993
  • Entität
Gespeichert
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge große Schatten!
                                                    *
Das Einzelne erweist sich immer wieder als unwichtig, aber die Möglichkeit jedes Einzelnen gibt uns einen Aufschluß über das Wesen der Welt. [Ludwig Wittgenstein]

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7741
  • *haut*
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #273 am: 21 März 2019, 22:11:24 »

Man hat nicht genug Auslauf Ö.ö ::)
Und man wird u.U. kurzfristig angerufen, ob man gleich mal einspringen kann, man hätt´s ja nicht weit.
Wenn man krankgeschrieben ist, muss man bisschen aufpassen, nicht zu lebendig auf die Straße zu gehen.

Mehr fällt mir nicht ein.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Taéra

  • Gallery Admin
  • Regelmäßiger Poster
  • *
  • Beiträge: 624
  • Huuiiiiiiii \o/
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #274 am: 21 März 2019, 22:12:07 »

Auf der Suche nach einer neuen Bleibe [...]

Ihr sucht was neues? Wir ziehen im Mai in eine neue Wohnung, in dem Neubau sind noch n Haufen Wohnungen frei. :P
(Allerdings nicht grade billig...)
Gespeichert
"Sieh nur, Gevatter, er kömmt von Nörden!"
Benjamin Franklin 'Hawkeye' Pierce

EcceRex

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1993
  • Entität
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #275 am: 21 März 2019, 23:27:13 »

Man hat nicht genug Auslauf Ö.ö ::)
Und man wird u.U. kurzfristig angerufen, ob man gleich mal einspringen kann, man hätt´s ja nicht weit.
Wenn man krankgeschrieben ist, muss man bisschen aufpassen, nicht zu lebendig auf die Straße zu gehen.

Mehr fällt mir nicht ein.

Also, ich wohne in HH seit fast 7 Jahren = 3,5 km von Arbeit entfernt und davor in BB fast 6 Jahre = 1,5 km und davor bei Halle gut 3 Jahre = 1 km vonner Arbeit entfernt und kann nichts dergleichen verzeichnen und damit bestätigen...und das mit dem krank geschrieben sein und sich draußen bewegen, gibt es rechtliche Regelungen für und der AG hat da nur wenig Handhabe. Es gibt keine Daheim-bleibe-Pflicht bei Krankheit. Man darf alles tun, was der Gesundung dienlich ist  ::)
Gespeichert
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge große Schatten!
                                                    *
Das Einzelne erweist sich immer wieder als unwichtig, aber die Möglichkeit jedes Einzelnen gibt uns einen Aufschluß über das Wesen der Welt. [Ludwig Wittgenstein]

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7741
  • *haut*
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #276 am: 21 März 2019, 23:31:49 »

und das mit dem krank geschrieben sein und sich draußen bewegen, gibt es rechtliche Regelungen für und der AG hat da nur wenig Handhabe. Es gibt keine Daheim-bleibe-Pflicht bei Krankheit. Man darf alles tun, was der Gesundung dienlich ist  ::)

ICH weiss das und der Chef weiss das. Was keinen Kollegen davon abhalten würde, sich das Maul zu zerreißen.

Und vielleicht sind die Gefahren auch in anderen Jobs anders. In meinem kannste mit den von mir beschriebenen Dingen rechnen, ich hab sie beide schon erlebt.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5471
  • Werhase
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #277 am: 22 März 2019, 07:27:42 »

Siehste.

Ich meinte dabei eigentlich eher den gedanklichen Abstand zur Arbeit, aber was Mutti sagt klingt auch gut.
Vielleicht war das auch nur mein Eindruck. Bei mir. Deswegen denke ich auch, dass HomeOffice nur bedingt was für mich wäre weil keine echte Trennung.
Gespeichert
.stammtisch
21.06.2019 schw. Stammtisch im >:(
16.08.2019 schw. Stammtisch >.>
18.10.2019 ???
20.12.2019 lö²

.moped
30.05.2019 Himmelfahrt nach Himmelpforten
16.06.2019 MoGo Hamburg

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 643
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #278 am: 25 März 2019, 11:17:43 »

Auf der Suche nach einer neuen Bleibe [...]

Ihr sucht was neues? Wir ziehen im Mai in eine neue Wohnung, in dem Neubau sind noch n Haufen Wohnungen frei. :P
(Allerdings nicht grade billig...)

Danke, aber eine Wohnung komm nicht mehr in Frage - das müsste schon was ganz besonderes sein ^^
Schon gar nicht irgendwo mitten in nem Stadtblock.
Genügend Platz für Hobbies, Stauraum und Grün drumherum ist ein Muss.
Und eben eine brauchbare Erreichbarkeit unserer Arbeit darüber. Optimalerweise für den totalen Notfall auch mit Öffis, ist aber kein Muss.
Aber innerhalb der Stadtgrenzen ist einfach bezahlbarer Wohnraum in einer ruhigen Lage so nicht zu machen. Sind zwar noch keine stuttgarter Verhältnisse, aber nicht mehr weit davon entfernt.
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5471
  • Werhase
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #279 am: 04 April 2019, 07:01:03 »

Heute war Abenteuer \o/

Auf dem Linienweg der 257 gibt es eine kleine Steinbrücke, die etwas nach oben gewolbt ist. Wenn man die mit dem Auto oder Moped etwas fixer nimmt, ist es kurz wie 'wilde Maus' fahren. Man kennt das *huiiiii
Der Bus brauste wie jeden Morgen darüber und als ich gerade im huiiii \o/ war und bei mir dachte, das ist aber ein großes huiiii heute, machte es sehr kurz und sehr kräftig *BÄMMM* und der Vorderwagen setzte kräftig auf.
¯\_(ツ)_/¯ Kann man machen.
Gespeichert
.stammtisch
21.06.2019 schw. Stammtisch im >:(
16.08.2019 schw. Stammtisch >.>
18.10.2019 ???
20.12.2019 lö²

.moped
30.05.2019 Himmelfahrt nach Himmelpforten
16.06.2019 MoGo Hamburg

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7741
  • *haut*
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #280 am: 05 April 2019, 11:56:40 »

Menschen, Busse, Sensationen auch in Bielefeld: 250m rückwärts mit dem Gelenkbus zwischen parkenden Autos (den Teil hab ich verpasst) und dann Wenden in 1000 Zügen auf einer T-Mündung im Berufsverkehr \o/
Dem Busfahrer hatte wohl niemand erzählt, daß er DA grade nicht lang kann wg Baustelle. Und die 2 Sackgassenschilder, auf jeder Straßenseite eines, rechts incl. rot-weißem Zaundingsi, die wird er nicht gesehen haben ::)
Hätte noch lange zugucken können, musste aber zum Bahnhof. War zu Fuß und sicher schneller als der Bus :-X
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Alte Pizza

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 842
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #281 am: 05 April 2019, 18:11:28 »

Total guten Plan gehabt, wie ich nach Hause komme, obwohl RB78 nur von/bis Herford fährt. Total guten Plan nicht verifizieren gekonnt, weil Internet aufm Dienst-PC alle war ::). Also direkt am Bahnhof festgestellt, daß total guter Plan nicht funktioniert, weil noch mehr Züge nur von/bis Herford fahren. An einem sensationell laggenden Fahrkartenautomaten ein Sparpreisticket <.< (5min vor Abfahrt) für den IC um 7:19 gebucht, das mich für 5,55 mehr zur selben Zeit nach Hause bringen sollte. Da das Ticket um 7:17:28 aus dem Automaten kam, ließ ich keinen Reiseplan ausdrucken und erreichte gerade so den IC.
Kurz nach Minden ging mir auf, daß ich hier in RB78 hätte umsteigen sollen, statt nach Hannover weiterzufahren ::) konnte ich immerhin in Hannover am Bahnhof fiese Reformhaus-Rumkugeln kaufen, um meine Wut zu dämpfen.

Die Bauarbeiten in Bielefeld sind voraussichtlich im Oktober erledigt. Mal sehen, ob ich bis dahin ein Auto gekauft habe ::)

Edit, zur Beruhigung gucken wir nochmal über den Kanal, wo Schmetterlingsflieder im Begriff ist, Brücken und Kasematten zu übernehmen und zu knacken.

Irgendwas hast Du falsch gemacht! ;D

Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11697
  • gnark gnark
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #282 am: 07 April 2019, 09:42:00 »

gestern bestieg ich einen bus, in einer hand einen klappbox mit offensichtlichem alkohol drinnen. von dem fahrer bekam ich im vorbeigehen einen kommentar ab, verstand ihn nicht ganz. zeigte dem fahrer den korb und meinte, der alkohol sei noch verschlossen. er so "das sage ich ja! warum eigentlich? :))" blieb dann bei ihm vorne und wir hielten einen kleinen klönschnack. er sagte, das würde er in einem bürojob vermissen. täglich dieselben leute, das wäre nicht seins.
Gespeichert
^(;,;)^

EcceRex

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1993
  • Entität
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #283 am: 07 April 2019, 09:50:59 »

Hab noch a büschn Zeit, um hier auch mal meinen Senf abzugeben.
Ich bin ja....also grad noch....in Berlin. Früher habe ich das ja nie so empfunden, aber der ÖPNV hier hat echt ein Problem. Man kann im Vergleich sagen, in HH löpt der ÖPNV echt super.
Alsooo....Freitag vom Hotel über Zoo zur Philarmonie...Bus ausgefallen...auf dem Rückweg...Bus ausgefallen...als er der nächste dann kam...nur einetagig und daher vollvoll.
Permanent irwelche Zuspätkommnisse, weil...aus Gründen...puh. In Berlin sollte man also besser immer ne Bahn, nen Bus u/o ne Tram früher nehmen, wenn man zeitabhängig ist  ::) ::)

Weiterhin stellte ich mir die Frage, ob es früher zu meiner Berlin-Zeit die Ringbahn schon gab...ich kann mich einfach nicht mehr dran erinnern.
Gespeichert
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge große Schatten!
                                                    *
Das Einzelne erweist sich immer wieder als unwichtig, aber die Möglichkeit jedes Einzelnen gibt uns einen Aufschluß über das Wesen der Welt. [Ludwig Wittgenstein]

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5471
  • Werhase
Antw:Öffentliche Verkehrsmittel. Abenteuer und Nebenwirkungen.
« Antwort #284 am: 08 April 2019, 09:22:14 »

Die Ringbahn gibts gefühlt schon ewig.
War vielleicht bisher einfach nicht so präsent in der Planung? Gibt ja reichlich Alternativen.
Gespeichert
.stammtisch
21.06.2019 schw. Stammtisch im >:(
16.08.2019 schw. Stammtisch >.>
18.10.2019 ???
20.12.2019 lö²

.moped
30.05.2019 Himmelfahrt nach Himmelpforten
16.06.2019 MoGo Hamburg