Schwarzes Hamburg

  • 27 April 2017, 01:22:02
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?  (Gelesen 10315 mal)

CubistVowel

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 3159
  • The thing on the doorstep
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #195 am: 20 Februar 2017, 11:45:48 »

... (Ansonsten könnte ich z. B. auch mit Tolkien/Jackson herzlich wenig anfangen, aber da überwiegen halt andere Qualitäten als Charaktertiefe.) ...

Tolkien in einem Atemzug mit Jackson...  mir fehlen die Worte...  und ja, ich weiß natürlich, daß du dich nur auf die Filme beziehst. Aber das ist eben der Punkt: Wenn der arme Tolkien wüßte, was der Jackson für ein verzerrtes Machwerk aus seinen feinen Büchern gemacht hat...

Ich bezog mich doch erstmal nur auf die Tiefe und Entwicklung der Charaktere, und da bleiben sowohl PJ als auch Tolkien selbst flach und stereotyp. Was angesichts der sonstigen Qualitäten beider, Filme und Bücher, für mich völlig in Ordnung geht. (Und bevor du jetzt behauptest, ich hätte halt keine Ahnung von Tolkien, guckst du hier. ;) Und die sind nicht nur Zierde, und die Aufzählung ist sogar unvollständig...)

Ich liebe jedenfalls beide sehr, und Schwächen haben beide. Was mich nicht davon abhielt, beide gefühlte 200 Mal zu lesen/anzuschauen, und das natürlich jeweils in Originalfassung. Die paar Filmbücher habe ich gekauft, weil mich die Kleidung, Waffen, Einrichtung, Kunst etc. interessierte. Die sind so aufwändig, liebevoll und detailreich gearbeitet, dass es einfach zu schade ist, diese nur mal eine Sekunde durchs Bild flitzen zu sehen... Vor Allem auch, weil sie eben auf ihre Art und in ihren Unterschieden viele von Tolkiens Geschichten erzählen oder (wenn man sie denn kennt) zumindest andeuten.

Was die Übersetzung von Krege angeht, gebe ich dir auf jeden Fall recht. Die ist einfach miserabel, krampfhaft modern, unangebracht. Ich habe mal alle drei (Original, Carroux, Krege) zusammen "quer"gelesen. Empfehle immer noch das Original. ^^ Was auch für den "Hobbit" gilt, aber wenn deutsch, dann den kleinen Hobbit kaufen und nicht "Der Hobbit oder hin und zurück" oder wie auch immer das heißt. Auch hier hat Krege aus einer lustigen, spritzigen Geschichte ein außerordentlich dröges und lahmes Machwerk geschaffen. (Über PJs Hobbitfilme will ich lieber gar nicht sprechen... dass irgend so'ne Elfriede und Legolas da praktisch die Hauptrollen haben, obwohl sie im Buch gar nicht vorkommen... Boah, lieber nicht anfangen. Ich guck, wenn, immer nur die Stellen mit Thranduil. Der könnte direkt aus dem Silmarillion entsprungen sein, endlich mal ein authentischer, ambivalenter und richtig alter Elb! :D)
Gespeichert
"Maybe this world is another planet's hell." (Aldous Huxley)

CubistVowel

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 3159
  • The thing on the doorstep
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #196 am: 14 März 2017, 11:03:30 »

Sci-Fi-Woche :)

Passengers
Ein Mann, im Tiefschlaf unterwegs, um einen neuen Planeten zu besiedeln, wacht 90 Jahre zu früh auf. Wird ganz schön einsam - gäbe es da nicht Jennifer Lawrence - in blond... ???
Eigentlich nicht viel mehr als eine Liebesgeschichte im Weltall. Nicht schlecht und haarscharf am Kitsch vorbei; naja, paar Schrammen vielleicht... ;) Leider auf Deutsch gesehen.


Arrival
Film zum Thema "Kommunikation" mit Aliens.
Das Thema Sprache ist für mich immer spannend, und so hat mich dieser eher leise Film sehr gut unterhalten. Genauer genommen fand ich ihn wunderschön, die Aliens und die Raumschiffe originell und die Auflösung eindrücklich.


Man Vs.
Tatsächlich die Low-Budget-Perle der Woche für mich. Für seine Fernsehshow "Man vs" verbringt ein Mann fünf Tage ganz allein in der Wildnis. Tatsächlich ist er dann doch nicht so allein, wie er dachte. Nunja, da der Film unter "Science Fiction" und "Horror" läuft, ahnt man schon so ungefähr, was auf ihn zukommt. ;) Gewisse "Predator"-Elemente sind nicht von der Hand zu weisen... Den Schauspieler fand ich ziemlich gut und sehr sympathisch. Leider ist (das bisschen) CGI eher, ähem, mittelmäßig, was mich persönlich aber nicht besonders gestört hat. Seltsamerweise, trotz einiger SciFi-Gewöhnung, hat mich das Ende ziemlich überrascht. Wieder ein Film, der meiner Meinung nach viel zu niedrig bewertet wurde.^^
Gespeichert
"Maybe this world is another planet's hell." (Aldous Huxley)

CommanderChaos

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 4895
  • Der Name ist Programm.
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #197 am: 14 März 2017, 15:34:47 »

Die kommen dann mal auf meine Liste. :)
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

NoName

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1224
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #198 am: 14 März 2017, 21:15:16 »

Sci-Fi-Woche :)

DANN nochmal zur Erinnerung:
Neuere SciFi-Serien:

Überraschend gute Gesamtqualität "The Expanse":
https://de.wikipedia.org/wiki/The_Expanse_(Fernsehserie)

Trotzdem viele altbekannte Situationen aufgegriffen werden (wie Notsignal oder verlassenes Schiff erkunden), sind diese so gut in Szene gesetzt, daß wirklich Spannung aufkommt. Seit BSG 2003 das Beste was mir untergekommen ist.

Annehmbar "Dark Matter":
https://de.wikipedia.org/wiki/Dark_Matter

Es gibt zwar 2-3 blasse bis nervige Charaktere, aber die rührende Androidin (Data läßt grüßen) reißt es raus. :-)

Passengers
Ein Mann, im Tiefschlaf unterwegs, um einen neuen Planeten zu besiedeln, wacht 90 Jahre zu früh auf. Wird ganz schön einsam - gäbe es da nicht Jennifer Lawrence - in blond... ???
Eigentlich nicht viel mehr als eine Liebesgeschichte im Weltall. Nicht schlecht und haarscharf am Kitsch vorbei; naja, paar Schrammen vielleicht... ;) Leider auf Deutsch gesehen.
Der "süßliche" Trailer ließ aber deutlich Schlimmeres befürchten. Am Ende reicht es noch für eine 3-.
Gespeichert

marie_art

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #199 am: 30 März 2017, 11:12:02 »

50 shades of grey :)
Gespeichert

CubistVowel

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 3159
  • The thing on the doorstep
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #200 am: 02 April 2017, 10:58:34 »

Noname, habe die zwei mal in meine Liste aufgenommen. Wenn mir mal wieder nach Serie ist...

50 shades of grey :)

Das Buch fand ich widerlich schwülstig und furchtbar peinlich. Jedenfalls das erste Viertel; mehr von dem grausamen Quas konnte ich einfach nicht ertragen. Wenn ich an einem Kino vorbei kam, in dem das lief, bin ich schnell auf die andere Straßenseite... nicht, dass eventuell vorbeikommende Bekannte auch nur auf die Idee kommen könnten, ich wolle da rein... ;) Ich empfehle eher "Feuchtgebiete", Buch wie Film, die sind wenigstens absichtlich und nicht unfreiwillig komisch. :D


Life
Hm. OK. Das Alien selbst fand ich ganz gut gemacht, anfangs sogar niedlich. Die Leute ziemlich sympathisch. Wenn nur die Story etwas origineller wäre; leider fast eins zu eins wie "Alien", nur erdnäher und ohne Ripley und Katze Jonesy... Hatte mir mehr davon versprochen, leider nur durchschnittlich. Das (zugegeben auch nicht wirklich überraschende) Ende hat es allerdings fast wieder rausgerissen. Kann man gucken.

Fear and Loathing in Las Vegas
Tja, was soll man nun dazu sagen. Irgendwann musste ich den ja mal ansehen. Story nicht vorhanden (sowieso Nebensache^^), und wenn ich nicht gewusst hätte, dass Johnny Depp die Hauptrolle spielt, hätte ich den gar nicht erkannt (und den Film auch nicht gesehen...) Habe Tränen gelacht. Und nun weiß ich auch, wo manche Leute ihre Vorbilder her haben... :D :D

Numb
Meine Indie-Perle der Woche. Winter in Kanada (*sing* ;)), ein Ehepaar nimmt zwei zwielichtige Anhalter mit, ein Geschwisterpaar. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem Goldschatz, dessen Koordinaten sie einem Sterbenden abgenommen haben. Natürlich unzureichend ausgerüstet, ist ja nicht weit, ne?, natürlich folgen Goldrausch und Katastrophe... Ich persönlich wäre ja mit diesen suspekten Geschwistern (wenn es denn wirklich welche sind) niemals in die Wildnis aufgebrochen, obwohl der Bruder ansonsten auf mich ganz anständig und sympathisch wirkte. Wie dem auch sei, das Ende (die letzte Szene) ist dann doch ziemlich überraschend... :D 
P. S.: Das Lied mag ich wirklich. :)


Gespeichert
"Maybe this world is another planet's hell." (Aldous Huxley)

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 6621
  • *haut*
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #201 am: 10 April 2017, 23:50:22 »

Ich, ähm, ich weiss gar nicht, wie ich es Euch sagen soll, aber <.< ich hab da mal was mit Niveau geguckt. Allerdings hatte es auch gewissermaßen Trashfaktor. Im Wortsinne.

Sieben Mulden und eine Leiche (launiger Trailer).
Frau aus gutem Hause stirbt als Messie, ihre Söhne räumen die Wohnung aus. Der Film dokumentiert die Entrümpelung und zeichnet anhand dabei zutage tretender Dokumente, Fotos und Amateurfilme die Familiengeschichte nach.
Hat mich beeindruckt. Was vielleicht mit persönlichen Erfahrungen zusammenhängt ::)

Gibt es grade auf YT in voller Länge, allerdings ohne Untertitel fürs (nicht durchgehend verwendete) Schweizerdeutsch.

*packt noch nen Karton Sachen für die Brockensammlung*
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

CubistVowel

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 3159
  • The thing on the doorstep
Antw:Welche(n) Film(e) habt ihr als letztes gesehen?
« Antwort #202 am: 17 April 2017, 14:24:51 »

Jim-Jarmusch-Woche:

Only Lovers Left Alive
Night On Earth
Dead Man
Ghost Dog - The Way Of The Samurai


Ich mag es einfach, wenn Filme sich sozusagen selbst nicht so wahnsinnig ernst nehmen. Alle diese Filme fand ich tief melancholisch, aber mit viel Humor durchsetzt, mal mit subtilem, mal groteskem Witz. Ich habe diese Filme wirklich gern und mit viel Vergnügen angeschaut, gehe aber davon aus, dass andere Leute sie ob der, ich sach ma, deutlichen Handlungsarmut furchtbar langweilig und nichtssagend finden könnten.

Ein wenig enttäuscht war ich dann doch von Night On Earth. Der Titel klang so vielversprechend...! :D Aber es ist bloß ein Episodenfilm über nächtliche Taxifahrer. Zudem fehlten in meiner Version auch noch die Untertitel. :D ::)


Housebound (2014)
Angenehm unklamaukige Gruselkomödie. Eine junge Frau bekommt gerichtlich angeordneten Hausarrest im Haus ihrer Mutter. Die glaubt, dass es dort spukt... Wenig Grusel, aber immerhin komisch, fand ich. Würde ich glatt weiterempfehlen. ;)
Gespeichert
"Maybe this world is another planet's hell." (Aldous Huxley)