Schwarzes Hamburg

  • 25 Juni 2019, 16:06:43
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Erfahrungsbericht und Erfahrungsaustauschangebot - Android-Mobiltelefone  (Gelesen 10627 mal)

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 647

Nachdem ich jetzt auch beruflich sehr viel mit Mobiltelefonen zu tun hab (Mobile App testing, ich darf das Wlan für die Dinger hier bereitstellen und hab dadurch haufenweise von den Geräten immer mal wieder in den Griffeln) kann ich nur sagen:

Macht einen fest verbauten Akku nicht zum Kauf-/Nichtkaufkriterium!

Seid ihr denn so wichtige Staatsgeheimnisträger dass ihr nicht mehr ruhig schlafen könnt, wenn euer Telefon theoretisch über Funkmasten anpeilbar ist?
Fun Fact, dann dürft ihr auch nicht mit eurer EC-Karte zahlen oder Pfand zurückgeben und das dann bei eurem Einkauf verrechnen. Bei Pfandbons wird auch mit erfasst was zurückgegeben wurde. Das kann dann bei einer Kartenzahlung, bei der der Pfandbon verrechnet wird, wieder mit eurem Kundenprofil was von der EC-Kartenzahlungsfirma erstellt wird abgeglichen werden, und so können (und werden) Werbeprofile erstellt.
Gab da vor n paar Jahren mal nen Datenskandal mit einer Firma aus Schleswig-Holstein, die es mit den gesammelten Daten zu locker gesehen hat.

Anyway, ich habe u.A. ja ein Oneplus One daheim. Immernoch ein gutes Gerät, der Akku ist zwar unter  dem Deckel sichtbar, die Kontakte aber trotzdem eingelötet. Den Deckel kann man nur abnehmen, um ihn gegen einen mit anderer Optik zu tauschen.
Das Gerät ist jetzt 4 Jahre alt, und der Akku hält noch immer 2 Tage normale Nutzung durch (oder über 8 Stunden Dauer-Navigation bei voller Bildschirmhelligkeit in Full-HD). Finde das immernoch extrem gut.
Bei den aktuelleren Geräten kommt die Wasserdichtheit hinzu. Die Sony-Geräte der älteren Z-Serie haben u.A. deswegen nen fest verbauten Akku, damit man das Gehäuse wasserdicht bekommen konnte. Und dank Kameraknopf kann man auch ohne Touchscreen unter Wasser Fotos knipsen. Coole Sache, praktisch wenn man mal in nen richtig fiesen Regenschauer gerät - andere Geräte waren da tot.
Ich habe jedenfalls noch kein einziges Mobiltelefon mit fest verbautem Akku wegen diesem aussortieren müssen. In meiner Steinzeit-Schublade schlummert sogar noch ein iPhone 5 (ohne S), welches nach wie vor über einen Tag durchhält. Nie geöffnet, nix dran getauscht.

Man darf auch nicht vergessen dass auch die Akkuentwicklung weitergeht. Ein fest verbauter, thermisch geregelter Akku ist heute denen, die vor 4-5 Jahren verbaut wurden um einiges überlegen was die Haltbarkeit angeht.

Wegen Speicherkarten:
Bitte beachten, dass Speicherkarten von Android für fast nix mehr unterstützt werden. Seit der 6er-Version ist der Support konstant rückläufig, einige Apps können dort noch ihre Backups ablegen, aber auch da läuft fast alles über Cloud-Dienste bequemer (und oftmals besser).
Speicherkarten taugen noch für Filme, heruntergeladene Dateien und Musik, sowie Ebooks oder all so'n Zeug was man unterwegs ansehen will.
Apps dürfen aber nicht mehr auf Speicherkarten ausgelagert werden, Programme von dort nicht mehr gestartet werden und die meisten Programme können dort auch keine Files mehr auslagern (z.B. Offline-Navi-Programme).
Nutzt man das Feature einiger Custom-Roms und bindet die Speicherkarte als Erweiterung des internen Speicher transparent mit ein, dann kann man sie nicht mehr entnehmen ohne das ganze System zu schrotten, und es kommt zu "Artefakten" und Rucklern im Handling.
Daher rate ich eher zu einem Gerät, das von Werk aus 64 oder 128GB Speicher hat. Kosten auch nicht mehr die Welt.
Bei 16GB wirds selbst mit dem Grundsystem und ner Navi-App schon knapp, danach sind oft nur noch 3-4GB frei. Speicherkarten sind i.d.R. langsamer als interner Speicher, also ist es auch Mist die Photo-App dahin umzuleiten.

Persönliche Randnotiz:
Ich hab jetzt gerade auf das Huawei P20 Pro upgegradet. Das Ding hat auch nen fest verbauten Akku. Aber so lange wie der jetzt durchhält... wenn der in 3-4 Jahren noch halb so gut ist reicht das locker für normale Nutzung.
Meine Umstiegsgründe waren Kamera und neueres Android, die alten Versionen bekommen ja keine Sicherheitsupdates mehr, und die sind auch unter Android inzwischen (leider) sinnvoll.
Gäbe es noch Android 8.1 oder 9 für das Oneplus One, dann wäre das Teil - rein von der Leistung her - noch immer ein verflixt gutes Gerät.
Hauptgrund zum Umstieg war aber tatsächlich die Kamera. Beim OPO kam ich an die Grenzen ran, was die bezüglich Lichtstärke oder Qualität noch rausholen konnte.
Das P20 Pro hat da ganz andere Reserven... besonders bei schlechtem Licht. Fast schon unheimlich.

Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2784
  • Non serviam!

Eigentlich ist da ja nur einleuchtend. Wenn jemand, der mit einem Elektroauto zur Arbeit pendelt und es jeden Tag aufladen muss, schon nach 2 Jahren nicht mehr hin und zurück käme, wäre ja auch der Ärger vorprogrammiert.

Ich habe es leider mit meinem jetzt etwas mehr als 2 Jahre alten LG G5 nur auf 65% der Kapazität geschafft. Das scheint dann ja noch nicht die neueste Technik zu sein.
« Letzte Änderung: 12 Dezember 2018, 13:00:22 von RaoulDuke »
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11716
  • gnark gnark

ich mochte interne akkus auch nicht, habe letzten sommer n sämsüng a5 gekauft, welches eben solchen aber hat. habe die schnelladung deaktiviert, das soll den akku schonen und nutze den energiesparmodus, mit dem man das schmartfon voll nutzen kann, der akku aber 2-3 tage durchhält. es hat 2x32 GB, hälfte intern, hälfte auf sd-karte. welche ich seit etwa 5 jahren benutze, also mittlerweile im dritten schlaufon.

und wasserdichtigkeit finde ich unverzichtbar. echt ne sorge weniger (z.b. inner jackentasche beim mopedfahren oder am lenker oder beim spocht).

ich bereue den kauf nicht. allerdings fällt es aufgrund seiner größe relativ schnell ausser hosentasche (kleine geräte bleiben wohl besser inner tasche hängen) und der selfie-modus funktioniert etwas eingeschränkt, weil autofocus iwie nicht funktioniert. symbolfoto
Gespeichert
^(;,;)^

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 647

bei der Kamera vom P20 Pro kann man netterweise sehr viel manuell einstellen und fokussieren https://abload.de/img/img_20181211_164305uke3k.jpg
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

banquo

  • > 2500 Posts
  • ****
  • Beiträge: 2530
  • utterly amoral in the service of his own curiosity

Man bekommt ein Z5 ja schon für gut 100€ *staun* https://www.rakuten.de/produkt/sony-xperia-z5-android-smartphone-top-zustand-schwarz-gut-V2386944815?rtg=12cb9540bbdf131611f0aab6a1285128

Vielleicht fasse ich meine Wünsche noch mal etwas anders zusammen
- gute Kamera
- Wechselakku (möglichst)
- microSD (haben sie vermutlich alle auße Apfel?)
- Standard USB, kein Schnickschnack, wie das ja ich glaube Samsung neuestens macht

Ich habe gerade ein Xperia X compact über, fällt mir dabei so auf.
https://www.gsmarena.com/sony_xperia_x_compact-8292.php

Ich habe es knapp 2 Jahre benutzt jetzt, aber der Akku kommt noch gut durch den Tag.
Ich habe nicht recherchiert, ob man den im Handyladen oder so tauschen kann.
Wenn du daran also Interesse hast, können wir vielleicht ins Geschäft kommen.
Gespeichert
"Ile call vpon you straight: abide within,
It is concluded: Banquo, thy Soules flight,
If it finde Heauen, must finde it out to Night."

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5500
  • Werhase

Nachdem ich das Xperia X compact nun eine Weile testen konnte fallen mir ein paar Dinge negativ auf:

Die Kamera ist nicht so gut wie erwartet. Gerade der Fokus macht oft nicht das was ich will.
Das Telefon ist sowohl beim klingeln wie auch Musik, telefonieren udg zu leise.
Beim öffnen des Albums dauert es ewig, bis die Vorschau geladen ist, externen Speicher mag es gar nicht so recht.

Insgesamt ist es aber ein schönes Telefon, in guter Größe.
Akkulaufzeit ist ausreichend. Ich habe den Stamina-Modus durchgehend an, fast kein Unterschied, zwei Tage machbar.
Bluetooth, WIFI geht zackig und ohne Probleme. 90% des Google-gerödels habe ich deaktiviert.
Die HDMI-Funktionalität des USB-C will ich mal noch irgendwann testen.
Gespeichert
.stammtisch
16.08.2019 schw. Stammtisch bei Hans
18.10.2019 ???
20.12.2019 lö²
21.02.2020 lö³