Schwarzes Hamburg

  • 19 April 2018, 14:00:16
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Szenen von der Arbeit  (Gelesen 61059 mal)

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7116
  • *haut*
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #765 am: 15 Dezember 2017, 10:23:00 »

(Vor 1 Monat in der Teamsitzung)
Chef: "Und nun zur Urlaubsplanung 2018."
Wir: "Dafür bräuchten wir erst unsere Jahresübersichten für 2018 ö.ö"
Chef: "Oh, ähähähä, die gebe ich nächste Woche raus."

(1 Woche später) - nichts hat er. Ich schreibe dem Chef eine Mail deshalb.

(1 Woche später) Im Postfach ein Umschlag für mich, mit u.a. einer Jahresübersicht. Ich werfe einen Blick drauf: 11 Nächte im Monat?! - und schreibe dem Chef eine Mail: "Mir ist nicht erinnerlich, einen derartigen Rahmendienstplan unterschrieben zu haben, zumal er meinen Stellenanteil übersteigt."
(1 Tag darauf) Im Postfach eine neue Jahresübersicht, "Hallo Frau Nörs, so sollte es stimmen!" - naja, abgesehen davon, daß er den Februarplan falsch abgetippt hat, der steht ja schon...aber egal. Ich plane Urlaub.
(gestern im Team, ohne Chef) Kollegin teilt die neuen Rahmendienstpläne aus, zwecks unterschreiben. Ich werfe einen Blick auf meinen: 11 Nächte im Monat?! - und schreibe darauf: "Das kann ich so nicht unterschreiben, es überschreitet meinen Stellenanteil. Mit dem bisherigen Modell war ich sehr zufrieden."
::)

Urlaubsbesprechung hat dann auch nicht gefunzt, weil 3 von 8 Leuten nicht da waren ::)
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5043
  • Der Name ist Programm.
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #766 am: 15 Dezember 2017, 18:57:18 »

Ich bin belehrt worden, dass ich an Baustellen, die wir nicht betreuen, nur noch mit geschlossenen Augen vorbei gehen darf. Grund: falls da irgendwas nicht richtig läuft, deswegen Schaden entsteht und irgendwer mir nachweisen kann, dass ich es gesehen haben könnte, bin ich als fachkundige Person mit haftbar, ich hätte ja was sagen müssen. ::)
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5063
  • Werhase
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #767 am: 16 Dezember 2017, 15:21:13 »

Man könnte auch einfach anweisen, WAS zu sagen.
Aber so geht's auch.
Gespeichert
.stammtisch
20.04.2018 schw. Stammtisch im Sausalitos
15.06.2018 >:(
.moped
10.05.2018 Himmelfahrt n. Himmelpforten
10.06.2018 MoGo Hamburg

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11273
  • gnark gnark
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #768 am: 18 Dezember 2017, 11:16:22 »

ich habe die aufgabe, eine übersicht über die datensicherungen zu machen, die unsere server anfertigen. dass es damit nicht weit her ist, ist alles beteiligten klar.

auf unserem server in sachsen angemeldet, sagte ich zu meinem kollegen: "oh, letzte sicherung am 11.12.!"
er: "welches jahr? :))"
ich: "2016. ::)"

und das geht noch!
Gespeichert
^(;,;)^

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7116
  • *haut*
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #769 am: 18 Dezember 2017, 11:48:10 »

O.o @Tallo

Anruf bei der Personalabteilung: Es antwortet der AB. "Hallo, wir sind alle ab 11:30 bis Feierabend in einer internen Fortbildung, rufen Sie wann anders nochmal an, schöss".
11:30 war der Moment, wo ich anrief ::) und auch ansonsten fühle ich mich veräppelt, weil ich bei meinen sporadischen Anrufen da die Sache von der Fortbildung schon mehr als 1x gehört habe. Machen die anscheinend dauernd.
Warum hab ich da übrigens angerufen, weil ich letztes Jahr ein Formular eingereicht hatte mit einem Begleitschreiben "wenn das so nicht ausreicht, sagen Sie mir doch bitte Bescheid". Man sagte mir nicht bescheid und es reichte nicht aus >:( und sowas ist da Standard: Daß etwas SO nicht geht, muss der Mitarbeiter erst selbst merken und dann nachfragen, warum. Dann sagt man, daß und warum. Vielleicht sogar, wie anders.
::)
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

EcceRex

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1904
  • Entität
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #770 am: 20 Dezember 2017, 21:33:17 »

Heute 200 L Rum 70% Vol. bekommen....ging dann mal wieder zurück, weil unser Einkauf den Falschen bestellt hat. Wir brauchen 78% Vol. mit ner ganz anderen Rezeptur  >:( ::)
Brav alles dem Zoll gemeldet.  >:( Eigentlich hatte  ich für heute, meinem eigentlich letzen Arbeitstag, andere Aufgaben geplant. Darf ich dann morgen nochmal hin, um die Aufgaben von heute noch erledigt zu bekommen.

Und ich sagte dem Deppen noch: Bitte warten Sie mit der Bestellung bis ich wieder da bin!  >:(
« Letzte Änderung: 20 Dezember 2017, 21:34:56 von EcceRex »
Gespeichert
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge große Schatten!
                                                    *
Das Einzelne erweist sich immer wieder als unwichtig, aber die Möglichkeit jedes Einzelnen gibt uns einen Aufschluß über das Wesen der Welt. [Ludwig Wittgenstein]

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5043
  • Der Name ist Programm.
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #771 am: 21 Dezember 2017, 05:48:20 »

Es gab Geschenke von Geschäftspartnern. Unter anderem Unmengen an Wein, diverse Feinkost und Honig. Honig von einem Baustoffhandel und Entsorgungsbetrieb - mit handgemaltem Etikett, auf dem ein glücklicher Bauschuttlaster über endlose Rapsfelder trabt. :D Ein bisschen suspekt waren uns die Flaschen angeblicher Riesling aus Stuttgart von einem Bauunternehmen, weil ebenfalls mit eigenem Label - könnte auch Baugrubenwasser von Stuttgart 21 sein.
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11273
  • gnark gnark
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #772 am: 21 Dezember 2017, 09:47:22 »

ein neuer kollegen aus der buchhaltung ist sehr beliebt. er ist um die 30, recht dynamisch und mit lockeren sprüchen gerne vorne weg. nun ist er bekennender bayer und hat einen bayrischen nachnamen mit drei herausstechenden e-lauten. die kollegen machen sich einen scherz daraus, diese als "ä" zu sprechen und das geht ihm -ehrlich gesagt- auf den keks. findig, wie er nunmal ist, hat er nun das gerücht gestreut, er sei batman. nun sind immerhin schon einmal zwei spitznamen für ihn in gebraucht. da sich "batman" aber leichter spricht, könnte es sein, dass sich dieser nick durchsetzt. wieder sehr geschickt gemacht. :))   
Gespeichert
^(;,;)^

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11273
  • gnark gnark
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #773 am: 22 Dezember 2017, 13:19:34 »

einer reinigungskraft ist viel wischwasser ausgelaufen. auch in den darunter liegenden serverraum, seit gestern nachmittag haben die dort stromausfall. ein kollege muss für ein server-zubehörteil (firewall) ein ersatz-netzteil von einem großhändler holen fahren. "45 km über land. im gebirge, bei schnee. in zwei stunden bin ich da. 8)"

:o
« Letzte Änderung: 22 Dezember 2017, 14:13:41 von Mentallo »
Gespeichert
^(;,;)^

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7116
  • *haut*
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #774 am: 27 Dezember 2017, 10:08:57 »

In Bethel sitzt im Neonglimmer
Die Nachtwache im Medizimmer
In dieser wunderschönen Nacht
Hat sie halb [Einrichtungsname, zweisilbig] umgebracht.
Man war ihr dort (mit all der Pflege)
Immer mehr und mehr im Wege.
So kam sie mit sich überein:
Am Weihnachtsabend muss es sein!

Aber lassen wir das.

Dinge, die die Kollegen nie lernen werden: Eine neue Rolle Klopapier in die Halterung klemmen. Das Licht im WC hinter sich ausschalten. Kabel vor dem Wegsortieren zweckmäßig aufrollen. Angebrochene Medischachteln mit der gekennzeichneten Seite nach vorn in den Schrank legen. Von "alle Seiten kennzeichnen" will ich ja gar nicht anfangen. Wie man die Sondenkostpumpe bedienen könnte. Was nicht so schlimm wäre, aber sie lernen auch nie, die Flaschen zu kennzeichnen und nur 24 Stunden zu benutzen.
Ich könnte seitenlang weitermachen.
Ich hab´s einfach schwer.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Ansichtssache

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #775 am: 27 Dezember 2017, 18:02:51 »

Warum nur halb? ö.ö
Gespeichert

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5043
  • Der Name ist Programm.
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #776 am: 27 Dezember 2017, 22:16:12 »

Wahrscheinlich nur die dort arbeitende Hälfte, nicht die Patienten.
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7116
  • *haut*
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #777 am: 28 Dezember 2017, 10:53:51 »

Aber natürlich. NATÜRLICH. Ö.ö
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11273
  • gnark gnark
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #778 am: 11 Januar 2018, 11:07:24 »

wir erinnern uns?

eine neue kollegin kam zu mir. ihr gegenüber würde herr mustermann fortwährend anzügliche kommentare von sich geben. er sei aber verheiratet, habe ein kind ganz und generell fände sie das ekelhaft und er möge das lassen. habe sie ihm bereits mitgeteilt, war ihm egal.

er ist gefeuert. :P
Gespeichert
^(;,;)^

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7116
  • *haut*
Antw:Szenen von der Arbeit
« Antwort #779 am: 12 Januar 2018, 15:34:04 »

Geht doch.

Ich derweil so: 15jähriges Dienstjubiläum >.< und der Chef fragt allen Ernstes, ob ich lieber den Büchergutschein oder den Blumenstrauß hätte ::) (die Option "ich nehm die 15 Tacken in bar" stand nicht zur Auswahl).
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.