Schwarzes Hamburg

  • 13 Dezember 2018, 05:05:08
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: schwarzes Motorradfahren  (Gelesen 114982 mal)

BaerndME

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 218
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1680 am: 15 November 2018, 10:29:45 »

aber 200 auf meiner unverkleideten ist echt schwer zu ertragen.

Wieso? Bist du schon mal eine nackte mit elektronisch gesteuertem Lenkungsdämpfer gefahren? (Oder hat deine BMW sowas?)
Gespeichert

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5293
  • Werhase
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1681 am: 15 November 2018, 11:58:02 »

Ich denke nicht, dass die Lenkung das Problem ist. ;)
Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11523
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1682 am: 17 November 2018, 08:06:02 »

Bist du schon mal eine nackte mit elektronisch gesteuertem Lenkungsdämpfer gefahren?

wozu ist sowas gut? also: warum sollte ein lenkungsdämpfer einstellbar sein? damit der lenker nur ein bisschen schlägt? ;)
aber mein jetziges moped ist tatsächlich meine erste mit lenkungsdämpfer. testfahrer nannten diesen "kaum notwendig". das moped fährt auch stur geradeaus bei hohem tempo, einflüsse kämen da vielleicht von den im wind schlackernden armen, immerhin sitzt man auf nakedbikes tendentiell aufrecht.


meine letzte bmw war da anders, die war ja aus "regalteilen" zusammengebaut. bei 160 wurde das vorderrad spürbar leicht. sie ging dann zwar bis 200, musst aber ganz sachte bugsiert werden... jetzt sagen leute, auf der autobahn muss nicht gelenkt werden, aber bei dem tempo, welches in meinem bekanntenkreis zuweilen woanders gefahren wurde, spürte man schon, für welchen fahrstil dies moped nicht gedacht war...
Gespeichert
^(;,;)^

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5293
  • Werhase
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1683 am: 20 November 2018, 23:05:01 »

Hab ja etwa am Samstag Ölwechsel gemacht.
Seit dem etwa 200km gefahren.

Das Öl im Glas ist immernoch hellbraun bis klar. :o
Und wie für Asiaten typisch fehlte nicht ein mm am Ölstand. Nach 10000km. Wie machen die das nur?
Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11523
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1684 am: 23 November 2018, 19:01:04 »

manch einer erinnert sich: ich habe früher aufnahmen vom mullholland highway gepostet. nach einem buschfeuer sieht es dort jetzt etwas anders aus. beeindruckend.
Gespeichert
^(;,;)^

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5293
  • Werhase
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1685 am: 27 November 2018, 22:22:10 »

Ich habe heute mal nach einem (oder sind es schon zwei) Jahren, die Helmpolster rausgenommen.
:-X

Nachdem ich im Waschbecken zwei mal mit reichlich Spüli zum Fettlösen eine milchige, bräunlichgelbe Flüssigkeit wie dünner Milchkaffee :-X extrahieren konnte :-X, war nach dem dritten :-X mal fast wieder der Stöpsel zu erkennen. :-X
Per Handwäsche, wie es draufsteht das man es waschen soll, kann man den Schaumstoff schön  'durchpumpen'.

Nun geht's noch mal mit Wäschesack in die Trommel bei 30°C ohne Schleudern. \o/

Notiz: vielleicht sollte ich das regelmäßiger machen. :-X
Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11523
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1686 am: 27 November 2018, 22:27:56 »

Per Handwäsche, wie es draufsteht das man es waschen soll, kann man den Schaumstoff schön  'durchpumpen'.

beim einzigen mal, wo ich aus einem helm die polster entfernt hab (geht nicht immer, je nach hersteller bla bla) brachen styroporeinsätze beim waschen. die teile waren somit hinfällig. immerhin entdeckte ich, dass man mir zuvor einen bereits drei jahre alten helm verkauft hatte. war mittlerweile also eh müll. ¯\_(ツ)_/¯
Gespeichert
^(;,;)^

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5293
  • Werhase
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1687 am: 27 November 2018, 23:36:20 »

Die Styroporteile bleiben bei dem Nolan n der Schale. Man nimmt nur Schaumteile, Stoffteile und ein paar Kunststoffbefestigungen raus.
Das find ich gut. Sonst sind Italiener ja eher... ::)
Eine Befestigung ist mir jetzt auch abgegangen. Aber das kleb ich wie der Hersteller auch eben mit Heißkleber fest.

Edit: nach dem ersten Durchgang sieht's schon wieder ganz gut aus. Und riecht auch so.
Nach dem trocknen guck ich nochmal genau, denke aber, ich werde es noch eine Runde kreisen lassen.

EditII: eine Waschmaschine mit 'Handwäsche'-Programm ist schon eher paradox, nech?!
Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2744
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1688 am: 03 Dezember 2018, 08:07:55 »

So, seit gestern Abend ist endlich das fehlende Verkleidungsteil wieder dran - das ich zwar günstig im Netz bestellen konnte, das dafür aber fast 6 Wochen unterwegs war.

Beim Schrauben kam mir aber irgendwie die Front meines Motorrades etwas aus der Zeit gefallen vor, und ich habe überlegt, ob ich nicht die irgendwie High Tech-artig aussehende Scheinwerferpartie des Motorrades mit einem Rundscheinwerfer ausrüsten sollte.

Ich habe ja noch einen rumliegen (eigentlich für ein anderes Projekt), aber der Aufwand ist jetzt nicht soooo klein mit den ganzen Kabeln, einer neuen oder anderen Verkleidung für den Tachometer - und renne ich dann wieder optisch dem Zeitgeist hinterher? Hm.
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11523
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1689 am: 04 Dezember 2018, 20:04:21 »

Ich habe ja noch einen rumliegen (eigentlich für ein anderes Projekt), aber der Aufwand ist jetzt nicht soooo klein mit den ganzen Kabeln, einer neuen oder anderen Verkleidung für den Tachometer - und renne ich dann wieder optisch dem Zeitgeist hinterher? Hm.

scheinwerferänderugen sind immer mit vorsicht zu geniessen @ wiederverkauf...

falls es etwas dezentes sein darf: diese maske hat n kumpel zeitnah zu verkaufen. hat nicht jeder.
Gespeichert
^(;,;)^

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2744
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1690 am: 06 Dezember 2018, 09:19:58 »

scheinwerferänderugen sind immer mit vorsicht zu geniessen @ wiederverkauf...

Ja, das ist glaube ich ein wichtiger Punkt.

Andererseits: nächstes Jahr hab ich 40TKM auf die Maschine gespult, und die Wartung bis auf das erste Jahr oder so immer selbst gemacht. Es gibt ordentlich Gebrauchsspuren, wenn auch keine Umfaller, Stürze oder ähnlich schlimme Sachen. Der Wert ist trotzdem schon weg, was kann ich da noch verlieren?
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11523
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1691 am: 06 Dezember 2018, 09:24:53 »

Der Wert ist trotzdem schon weg, was kann ich da noch verlieren?

es könnte nich einmal jemand anrufen... ;)

aber ist schon richtig. ich sehe das halt aus sicht eines fahrers, der all seine kohle ins moped steckt und der nicht selber schrauben will... letztendlich musst du as happy as can be mit deinem moped sein. nur DAS sollte das ziel sein. ^^

@hasi: guckst du, nix stempel für's scheckheft bei RD. und der hat seinerzeit neu gekauft.
Gespeichert
^(;,;)^

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5293
  • Werhase
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1692 am: 06 Dezember 2018, 12:03:02 »

Schon klar, es ist aber auch ein bisschen die Frage (denke ich) ob man die 'selbstgemachte Wartung' irgendwie glaubhaft darlegen kann.
Und das ist eben nicht nur mal Öl wechseln.

Ob der Wert mit 40tkm weg ist, muss auch jeder selbst entscheiden.
Ich sehe das nicht so. Und bei 40t ist Ventilspiel dran...

--

Nochmal zum Hölm:
Ich weiß das bei letzten Mal gehörig was schief gegangen ist. Daher habe ich mich auch ein bisschen davor gescheut.
Ich habe ein Teil nicht mehr so in die Position bekommen, wie es gehört. Es drückte wahnsinnig am Hinterkopf. Damit hätte ich meinen Urlaub nicht starten können. Auch der Helm-Spezi bei Louis (cooler Typ) hatte so seine Probleme, er hatte dafür extra so einen Speziallöffel. Hat es dann aber hinbekommen.

Da ich mir selbst bei Italienern das nicht vorstellen konnte, bin ich mit dem erworbenen Wissen nochmal genauer an die Sache gegangen.
Schlussendlich hatte ich die beiden Seitenpolster falsch eingesetzt: von vore nach hinten statt hinten nach vorne. Dann kann man nämlich so einen Kunststoffstreifen hinter das Kopfpolster schieben uns es sitzt auf anhieb. Steht nirgends erklärt. Danke Luigi.
« Letzte Änderung: 06 Dezember 2018, 12:17:32 von SchwarzMetallerHH »
Gespeichert
.stammtisch
21.12.2018 schw. Stammtisch
15.02.2019 ö.Ó

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11523
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1693 am: 06 Dezember 2018, 12:21:19 »

Und das ist eben nicht nur mal Öl wechseln.

stimmt. es werden ja auch vermiedene rückrufe mitgemacht und so.

mein moped ist nun anderthalb und hat 22t runter. zum nächsten saisonbegin (märz) geht sie zur freien werkstatt meines vertrauens, welche zufällig iwie zertifilölödingsie by bmw ist...

der werkstattmeister ist ktm-fan, weil ktm "den früheren bmw-tugenden folgt". allerdings gibt er mir recht, das ktm -bei allem hype und absatzrekord- vor 2018 kein bezahlbares trendbike auf die strasse gebracht hat. und 2018 nur eine kekssäge (unter 1000 kubik), die ich noch nicht probe gefahren bin... daher keine gnade meinerseits. ¯\_(ツ)_/¯
Gespeichert
^(;,;)^

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11523
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1694 am: 08 Dezember 2018, 13:18:17 »

beherztes treiben einer gedrosselten kekssäge durch einen wald in österreich. mit viel quickshiftereinsatz. ^^ auch lustig, inwiefern das display je nach beleuchtungssituation umschaltet von negativ auf positiv. das habe ich noch nicht gesehen.

im grunde unterstützt dies video a bissl mein reden: solche strecken haben wir hier oben nun einmal nicht. daher ist mir etwas unverständlich, was ein ambitionierter fahrer hier oben mit einem mittelmäßig motorisierten handlingwunder will. ¯\_(ツ)_/¯

der fahrer ist kameramann bei 1000ps und hat seinen eigenen youtube-kanal. im sommer letzten jahres war er schwer verunfallt, hatte seine testmaschine geschrottet und milz und eine niere entnommen bekommen. 

aber hossa! \o/


danke an cubicle für das video. ^^
Gespeichert
^(;,;)^