Schwarzes Hamburg

  • 17 November 2017, 18:45:56
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: schwarzes Motorradfahren  (Gelesen 63821 mal)

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2590
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1290 am: 11 November 2017, 21:10:13 »

von suzuki war die gsx1000r auch ne macht. aber echt hässlich und [..,]

Wie schön, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt. Ich finde das Ding vom Design her echt schick.
Wie übrigens so Manches, das jetzt auf der EICMA zu sehen war - beispielsweise ist die Honda CB 1000 R ein Traum, mal einfach vom "wie spricht mich das Design an"-Faktor.

Zudem: Die Ducati Scrambler-Reihe finde ich cool, auch wenn das gar nicht alles Scrambler sind, und vielleicht bin ich ja komisch - aber dass Royal Enfield jetzt einen 650cc Zweizylinder hat, der die wunderschön klassisch gestalteten Motorräder mit in der aktuellen Zeit verwertbaren Fahrleistungen ausstattet, fand ich auch toll. Moto Guzzis sprechen mich ja auch an. Alles sehr klassisch, aber ich bezweifle, dass man überhaupt Lust hat, damit drei Autos am Ortsausgang zu überholen... :)
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11042
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1291 am: 12 November 2017, 03:47:24 »

gsx1000r

Ich finde das Ding vom Design her echt schick.

seit es in in schwarz gibt geht's. aber dies unbeholfene blau, vertuschtes grau und leidenschaftloses rot der ersten jahre war furchtbar. und der scheinwerfer.

Und warum ist dann im 6. drei Autos überholen schön, die 1250er Bandit aber doof? Die kann das ja auch.
die hatte ich ja nun ein paar jahre lang.

wenn du sie n paar jahre fährst spürst du irgendwann, dass sie unwillig ist. "drehfreude" geht anders. du hast das gefühl, unter wasser zu fahren und gegen den wasserdruck keine chance zu haben. banditforum sagt, dass liesse sich mit chiptuning lösen aber das is ja nun unzulässig. sie ist einfach zu träge, wie gesagt, topspeed geht in gang 4, 5 und 6.

mein aktuelles moped ist ansich nicht vergleichbar, weil es einem anderen konzept folgt. aber da spürst du halt, dass der motor garnicht genug gebeutelt werden kann. insbesondere von 120 bis 180 will die nur noch gehen. die bandit macht's halt, aber nur, weil sie muss. die geht auch noch weiter, aber irgendwer zieht sie immer hinten an einem seil. sie WILL nicht.
Gespeichert
^(;,;)^

BaerndME

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 166
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1292 am: 15 November 2017, 16:03:55 »

Bis auf das mit der 1250er Bandit kann ich Tallos Argumentation komplett nachvollziehen. Eigentlich auch das. Nur dass er es nicht mag, ich schon, haha.
Ich heule auch schon, wenn ich mir das Angebot der Hersteller anschaue. Ich meine, ich habe vor, meine vollverkleidete 1250er Bandit gutgehend lange zu fahren, so 6 - 10 Jahre vielleicht. Möglicherweise einfach, bis sie platt ist. Aber danach? Es wird einfach nix mehr mit Hubraum angeboten. Und ich sehe mich dann auch schon bei KTM (AUA, der Preis! O.o) oder BMW, wobei meinem Geschmack nach BMW eben tendenziell eher potthässliche Moppets baut (die von Tallo ist okay, aber eben auch nur okay). Was anderes kann ich mir dann vermutlich gar nicht kaufen... weil es keinen Hubraum hat.  >:(

Scheiß auf Leistung, scheiß auf das Drehmoment, was bei 7k u/min anliegt. Ich will Dampf, und zwar immer Dampf, auch im Keller. In jedem Gang. Das geht, Stand heute, eben nur mit Hubraum.
Tante Edit sagt: Der 1290er Motor der KTM hat bei 2500 Umdrehungen unter 100 NM Drehmoment. Das geht gar nicht. :(
Okay, ich will mal nicht so tun; das hatte die CB 1300 auch nicht, und das war ganz in Ordnung.

@Tallo: Die 1250er Suzi hat weniger Biss als die CB1300, die ich vorher hatte, die hat einem auch nochmal 'n kleinen Nackenschlag ab ca. 6,5k u/min gegeben, da war so ein "BÄM". Echt spaßig.
Dagegen hat Madame 1250 einfach nur... ich sag es mal so: Den möglicherweise langweilgsten Motor der Welt. Er ist ruhig. Er ist überraschungsfrei. Das ist entspannt. Es ist komfortabel. Es ist sooooo schööööön! :) :P

@Unfall: Freitag treffe ich mich mit einem Gutachter, den Bergmann und Söhne für mich angespitzt hat. Es wird wohl eine Reparatur von rund 1000 Euro werden, da noch einige Verkleidungsteile Kratzer abbbekommen haben. Gegnerische Versicherung wird zahlen. Alles so weit schon in die Bahn gebracht wie es derzeit geht.
« Letzte Änderung: 15 November 2017, 17:11:37 von BaerndME »
Gespeichert

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 4862
  • Werhase
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1293 am: 15 November 2017, 20:16:00 »

Wenn den alle Fahrer die Fahrqualitäten ihres Gefährtes und spez. des Motors auch ausschöpen. Das wäre ne Welt.

Unter 100Nm ::) omg
dann wäre die GSX1000S auch nix für dich. Die ging für son TourenSportHubraumlölö unter 4000 gar nicht vor. Daruber aber ziemlich heftig, soweit ich das eben bei 12°C und Niesel sagen könnte.

Schön, das wir alle unterschiedliche Meinungen haben. Alle Mopeds müssen ja irgendwo hin. ^^
Gespeichert
.nexts
19.12.2017 schw. Stammtisch
16.02.2018 >.>
16.02.2018  ö.ö

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2590
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1294 am: 15 November 2017, 20:50:54 »

Schön, das wir alle unterschiedliche Meinungen haben. Alle Mopeds müssen ja irgendwo hin. ^^

Daumen hoch! :D
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11042
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1295 am: 15 November 2017, 21:03:56 »

@1250: hasey überlegt noch, baernd hat sie just gekauft und will kinder mir ihr, aber erst in x jahren. ich hatte sie vier jahre und war ihrer überdrüssig. hätte ich sie nicht kaputt gemacht, hätte ich sie bald verkauft. vielleicht hätte ich sogar dasselbe getan und die bmw rockster gekauft. die wollte ich halt "schon immer", endlich nackt fahren und mit einem motor, der 'anders' ist. ich mag den vergleich mit der u-bahn. schiebt schön an und gleichmäßig, dann kommt aber nichts mehr. hat mich iwann gelangweilt.

@1290: baernd, leg die statistiken hin und fahr sie. sie ist echt n unikat. und nur 5000 teurer als meine. ¯\_(ツ)_/¯
 
Gespeichert
^(;,;)^

BaerndME

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 166
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1296 am: Gestern um 16:27:36 »

Unter 100Nm ::) omg
dann wäre die GSX1000S auch nix für dich. Die ging für son TourenSportHubraumlölö unter 4000 gar nicht vor. Daruber aber ziemlich heftig, soweit ich das eben bei 12°C und Niesel sagen könnte.

Waaat? 30 NM bei 2600 u/min. Wie soll man das Ding denn fahren? Da bist du ja nur am rumorgeln. Nöööö. Nix für mich! ;)

@Lölö: Jo, die KTM Superduke GT scheint schon 'ne Ansage zu sein. Aber ist ja noch ein junges Mopped. Wenn ich dann so weit bin, dass ich wechseln möchte, gibt's die vielleicht auch bezahlbar (gebraucht). Kann schon sein, dass das passt. Wobei ich 170 PS (oder was das Teil hat) eigentlich zu doll finde und gar nicht unbedingt haben mag. (Versicherung und so)

@Hasi: Wenn wir schon bei Sporttourern mit Hubraum sind: Die Kawa ZZR 1400 und die Hayabusa haben dir zu viele Pferde, oder?
« Letzte Änderung: Gestern um 16:29:09 von BaerndME »
Gespeichert

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 4862
  • Werhase
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1297 am: Gestern um 18:03:34 »

Sporttourer. Hayabusa.

Merkste selber?
Mal ab davon, dass das Gerät schon immer potthässlich war und nur gebaut wurde... weils ging.
Das wollte nie jemand haben, der ernsthaft am Motorrafahren interessiert ist, noch das 80% der Fahrer das jemals abrufen würden.
Die ist der ICE unter den Mopeds: schnell aber träge.

Eben sagt ihr noch BigBikes sind out und schon kommt ne 1400. Ich kann euch immer noch nicht folgen.
Die ZZR habe ich auch gebraucht stehen sehen. Aber das isst ein wahnsinns Geschoss. Das Teil kann doch nicht agil sein.
das ist für mich so die coole Version einer GoldWing. Aber eben ne Version einer GoldWing. Ich bin kein Rentner und ich will vom Fahren auch was haben. Damit merkt man doch gar nicht, dass man unterwegs ist.

Ich bin 10 Jahre lang eine Supersportler gefahren, mag sein, dass das etwas prägt, aber ein hübsches, sportliches, agiles Moped scheint schwierig zu sein. Unabhängig von irgendwelchen Trends. Die haben mich ja noch nie interessiert. Meinen Favouriten finde ich schon ganz passend denke ich.

*An der 1400 o. ä. stören mich, wenn überhaupt, nicht die Pferde. Ich denke, dass ich damit relativ gut umgehen kann. Wenn dann wäre es bei so PS-Bombern irgendwelcher Versicherungskram.
Meine 636 kostet mich mit 72kW 220€. Original mit 83kW wären das damals 680€ geworden. Bei aller Liebe, nein?
Gespeichert
.nexts
19.12.2017 schw. Stammtisch
16.02.2018 >.>
16.02.2018  ö.ö

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2590
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1298 am: Gestern um 18:18:48 »

Huch, hab des Spaßes halber vor einer Weile mal eine ZZR 1400 bei der Versicherung angefragt mit dem Prozentsatz, den ich jetzt bei der Yamaha habe, und kam auf ca. 220 EUR p.a. ... (weiss aber nicht mehr, ob das jetzt für 8 oder 12 Monate war).

Vielleicht solltest Du mal ein Versicherungsvergleichsportal bemühen?
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11042
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1299 am: Gestern um 18:20:12 »

30 NM bei 2600 u/min.

nee, 30 ps. ;)

aber berni: lass mal mittie datenblätter. die gsx ist n dampfhammer und kämpft inner anderen liga als deine diesel. saugdiesel. ;)


tante edit war garstig.
« Letzte Änderung: Gestern um 18:32:24 von Mentallo »
Gespeichert
^(;,;)^

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2590
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1300 am: Gestern um 18:26:19 »

OK, dann knalle ich hier auch nochmal meine Kommentare rein: Ich finde (offensichtlich im Gegensatz zu vielen hier), dass der Markt gerade so viel Tolles hergibt wie selten. Wäre ich gerade im Markt unterwegs, um etwas zu kaufen, dann wäre auf meiner Suchliste:

- Yamaha XSR900 (der Look ist einfach... wow. und ist halt technisch deutlich weiter als die, die ich derzeit habe)

- Kawasaki Z900RS (in Testberichten räumt die Z900 ab, und nun dazu... der Look!)

- Honda CBR 1000 R (die Neue - noch keine Berichte gelesen, aber... welch Look!)

und irgendwie würde ich auch gerne mal probefahren:

- Moto Guzzi V7III (weiß nicht, ob mir die Leistung reichen würde für mein Nutzungsprofil, aber... der Oh-Ihr-wisst-es-schon!) ;)
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11042
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1301 am: Gestern um 18:27:58 »

Versicherung

das thema hatten wir schon mal. alter scheint ein wesentlicher faktor zu sein. so zahlt hasey mit 30 deutlich mehr als wir mit 40.
Gespeichert
^(;,;)^

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2590
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1302 am: Gestern um 18:37:46 »

Das ist dann aber echt ein krasser Unterschied. Wow, hätte ich nicht gedacht.
Gespeichert

Mentallo

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11042
  • gnark gnark
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1303 am: Gestern um 18:51:25 »

panigale v4, 1000 ccm, 226 ps. sollten reichen, also in der stadt.
Gespeichert
^(;,;)^

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 2590
  • Non serviam!
Antw:schwarzes Motorradfahren
« Antwort #1304 am: Gestern um 18:55:41 »

Naja, ich kann diesen Leistungsfetisch ja eigentlich nicht verstehen, sagt eine Stimme in mir - eine andere sagt ZWEIHUNDERTSECHSUNDZWANZIG PS, MAHAHAHAHAAA...

Ich lasse die Stimmen mal ein bischen diskutieren. Wird sicher unterhaltsam.
Gespeichert