Schwarzes Hamburg

  • 18 April 2019, 23:38:04
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Liebgewonnene Serien von Früher und Heute  (Gelesen 10290 mal)

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7697
  • *haut*
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #60 am: 21 September 2018, 22:06:34 »

Ich habe soeben die WDR-Serie Unser Land in den 80ern liebgewonnen ♥♥♥

Schlimme Zeitmaschine. Frisuren, Kleidung, Autos, Musik, Personen...
Pro Folge die Ereignisse eines Jahres, mit Fokus NRW, was dazu führt, daß man auch mal andere Bilder sieht als sonst und noch was Neues erfährt.
Die Musikauswahl ist naturgemäß stellenweise wirklich schmerzhaft. Die Zusammenstellung von Filminhalt und Musik ist oft zwischen :o und ;D (die Hochzeit von Charles und Diana mit "Tainted Love" unterlegt <.<).
Die Drohnenbilder aus der Neuzeit stören ein wenig die Immersion, aber sonst hab ich Spaß.

Die 3. Programme. Zuverlässige Programmlieferanten für die älteren Generationen ;D ::)


(mir fällt auf, daß mir an der ersten Staffel Twin Peaks noch immer 3 Folgen fehlen. Und daß es mir egal ist.)
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Inverted

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 631
  • =]
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #61 am: 02 Oktober 2018, 23:35:26 »

Wer Netflix hat und die Serie noch nicht kennt:

Norsemen.

Hatte ja angenommen, schwarzer britischer Humor wäre tot und bin sowas von eines Besseren belehrt worden  ;D
Gespeichert

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11336
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #62 am: 03 Oktober 2018, 20:48:03 »

Wer Netflix hat und die Serie noch nicht kennt:

Norsemen.

Hatte ja angenommen, schwarzer britischer Humor wäre tot und bin sowas von eines Besseren belehrt worden  ;D
Ja, da bin ich auch gerade drüber gestolpert.

Als wäre Vikings von Monty Python gedreht worden.
Gespeichert
2018 - No F*cking Bands Festival VII

Donnerstag, 16. bis Sonntag 19. August 2015

Infos: www.nofuba.de

NoName

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1306
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #63 am: 11 April 2019, 22:28:07 »

Es gibt ja doch die eine oder andere Serie, für die ich mich begeistern kann. Aber dies ewig lange warten zwischen den einzelnen Staffeln...  Am Sonntag geht GoT weiter und von gespannter Ungeduld oder freudiger Erwartung bei mir keine Spur. Außerdem befürchte ich, daß Zeit- und Kostendruck, wie bei anderen guten Serien auch, auf den letzten Metern zu einem deutlichen Qualitätsabfall führen und manche Dialoge / Szenen / Handlungsstränge nur noch lieblos runtergekurbelt werden.
Gespeichert

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7697
  • *haut*
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #64 am: 12 April 2019, 09:40:51 »

Oh, wir haben ja diesen Thread. Da kann ich mal ventilieren, daß ich neulich die erste Folge "Stranger Things" gesehen habe.
Da haben mich schon bessere Pilotfolgen nicht für eine Serie begeistern können ::) das hatte so gar nichts für mich. Daß es um Kinder geht, macht es auch nicht besser.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 631
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #65 am: 12 April 2019, 11:02:18 »

Ich muss ja gestehen dass ich als KFZ-Freak ja die letzten Jahre immer wieder den neuen Top Gear - Staffeln entgegengefiebert hab. Primär allerdings wegen dem Trio Richard Hammond / James May / Jeremy Clarkson.
Politisch unkorrekt wie sonstwas sind sie eine Art Ventil für spätpubertäte Flachwitze und gepflegten Schwachsinn, schaffen es aber immer wieder in ihre Folgen tiefsinnigere Einblicke einzubauen und auch ihre eigene Affinität zu Supersportwagen im Allgemeinen von Zeit zu Zeit kritisch zu hinterfragen (Clarkson hat selbst als bekennender "Petrolhead" schon vor über einem Jahrzehnt Kinder aufgefordert kräftig zu büffeln und Naturwissenschaften zu studieren, weil "derjenige der das mit dem günstigen Produzieren und Speichern von Wasserstoff hinbekommt, der hat für immer ausgesorgt" )

Inzwischen kann man sie ja nur noch bei Amazon sehen (The Grand Tour), nachdem Clarkson ja ausgetickt ist und wohl einem Caterer der BBC eins auf die Nuss gegeben hat. War scheisse von ihm, und er war angezählt, also haben sie ihn konsequenterweise rausgeworfen. Ja, er hat Fehler, gibt er auch gerne (auch auf Twitter und bei Interviews) zu, er bleibt aber unterhaltsam, besonders mit den Kollegen im Paket.

Die letzte Folge, das Mongolei-Special, ist mal wieder so ein schönes Beispiel: Die Bilder sind einfach umwerfend. Man sieht Länder und Landschaften und hat nicht wie bei einer Naturdoku nur so einen reinen Bilderbuch-Effekt, sondern bekommt einen Eindruck wie es einem ergehen könnte, wenn man tatsächlich dort hin möchte und sich durch diese fortbewegen will.

Und gleichzeitig werden in Nebensätzen, teilweise auch bitterernst, gesellschaftliche und politische Probleme angeprangert. Manchmal ironisch, aber immer zum Nachdenken anregend.
Ich mags immer noch extrem.
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7697
  • *haut*
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #66 am: 12 April 2019, 12:25:04 »

^^ von James May fand ich "The Reassembler" ganz gut. Sehr meditativ. Man lernt auch was. Über Schrauben und so ;D

Meine sonstigen Serienversuche:

- Pilotfilm zu "Penny Dreadful". Ja, sieht total gut aus. Aber irgendwas mit Vampiren. Schnarch.

- Pilotfilm zu "The Walking Dead". Super Film. Netter Twist zu "Day of the Triffid" ::) aber irgendwas mit Zombies. Schnarch.

- 2 Staffeln "Orphan Black". Interessante Geschichte, super besetzt (hab Originalsprache geguckt). Aber in der zweiten Staffel ging mir zunehmend auf die Nerven, den Drehbuchschreibern beim Denken zugucken zu können. "Was machenwerdennur, um bloß zu vermeiden, zum Punkt zu kommen? o.o" ::) Ofen aus war für mich bei dieser Szene, wo alle Klone gemeinsam tanzen. "GUCKMAL GUCKMAL WAS WIR KÖNNEN!! Ö.ö" - ja, feiiiiiiin gemacht. Aber wir haben das 21. Jahrhundert. 1963 war sowas noch Arbeit.

- 10 oder 12 Folgen "Fortitude". Die ersten 5 fand ich interessant, danach hoffte ich mal wieder, es würde irgendwann mal zum Punkt gekommen, aber das ist nun mal nicht der Sinn einer Serie ::)

- 2/3 der ersten Staffel "Twin Peaks". Siehe weiter oben. Ging mir auf die Nerven.

- Zuende geguckt und für gut befunden: Erste Staffel The Returned. Kam zwar auch nicht zum Punkt ;D, war aber immerhin meine Art von schräg. Fortsetzung hab ich bislang nicht gesehen.

Bei genauer Betrachtung bin ich nicht recht serientauglich ;D ::) die meisten "Serien", die mir gefallen haben, bestehen überwiegend aus standalone-Folgen. Ich habe mich IMMER über X-Akten- oder STNG-Mehrteiler geärgert.
Das Leben ist hart.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

NoName

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1306
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #67 am: 14 April 2019, 23:10:13 »

... die meisten "Serien", die mir gefallen haben, bestehen überwiegend aus standalone-Folgen. Ich habe mich IMMER über... STNG-Mehrteiler geärgert. ...
Hä ? WENN es mit der Handlung zügig "zum Punkt" kam, dann waren das doch gerade die Mehrteiler. Und sie waren meist auch erwachsener als die standalone-Folgen, d.h. es gab nicht soviele peinliche Szenen, wo man hoffte, sie mögen schnell vorbeisein, weil es kaum auszuhalten war.
Gespeichert

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7697
  • *haut*
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #68 am: 15 April 2019, 13:39:44 »

... die meisten "Serien", die mir gefallen haben, bestehen überwiegend aus standalone-Folgen. Ich habe mich IMMER über... STNG-Mehrteiler geärgert. ...
Hä ? WENN es mit der Handlung zügig "zum Punkt" kam, dann waren das doch gerade die Mehrteiler. Und sie waren meist auch erwachsener als die standalone-Folgen, d.h. es gab nicht soviele peinliche Szenen, wo man hoffte, sie mögen schnell vorbeisein, weil es kaum auszuhalten war.

;D ich habe nie gesagt, daß meine Präferenzen rational wären. Ja, sicher, im Vergleich zu "normalen" Serien kommt so´n ST-Mehrteiler flott zum Punkt. Aber man musste nächste Woche wieder einschalten >:( (ich rede hier von prä-Internet-Zeiten. Folge verpasst, mussteste bis zur Wiederholung in 3 Jahren warten. Mit Glück 2 Wochen später nachts um 3. Nein, Videorekorder hatte ich nicht >:( ). Grundsätzlich fand ich das Standalone-Prinzip halt super. Voyager habe ich übrigens trotzdem durchgehalten.
Sonderlich erwachsen war ich damals selbst noch nicht ::) aber vielen Dank, daß Du mich an die Peinlichkeiten erinnert hast >.< boah :-X
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

NoName

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1306
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #69 am: 15 April 2019, 20:41:15 »

Bis auf TOS, habe ich selbst tatsächlich alle Serien durchgesehen. Das ist auch keine Schande. Wer sich dem ST-Geist verbunden fühlt, der verzeiht halt eine Reihe von banalen bis anstrengen Folgen großzügig, wenn dann mal wieder was Gutes kommt. :-) Bei der aktuellen ST-Serie hat sich mein Verzeih-Kontingent allerdings schon erschöpft.
Gespeichert

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7697
  • *haut*
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #70 am: 15 April 2019, 21:03:47 »

 ::) mein Verständnis-Kontingent war schon mit STE überfordert (ein HUND an Bord. Ne, is klar. Charaktere gingen mir auch aufn Wecker). Das hab ich nach 3 Folgen gelassen und dann nie wieder eine neue ST-Serie angefangen.
TOS...ja, was sollste dazu sagen ;D historisch wertvoll. Und auf seine Art bahnbrechend (s. Brückencrewzusammensetzung). Aber DAS hatte so viele Peinlichkeiten, daß es mir schon als Kind zuviel war ;D (P.S., als ich noch ziemlich klein war, fand ich die Enterprise-Zeichentrickserie besser als die Realfilmserie ^^).
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Jack_N

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 631
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #71 am: 15 April 2019, 21:08:51 »

ich hab mir TNG tatsächlich damals in diesen teuren DVD-Staffelboxen gekauft, und dann nochmal die sündteuren Blu-Ray-Boxen als sie rauskamen. Die Restauration ist fantastisch, und leider so aufwändig gewesen, dass sich das Projekt nicht gerechnet hat, und andere Serien nicht so aufgearbeitet werden.

Aber TNG hatte noch den Vorteil, dass es klassisches amerikanisches Fernsehen war. Am Ende einer Folge war immer wieder (fast) alles beim Alten, so dass man nicht viel verpasste, wenn man einmal nicht da war.
Das wurde bei DS9 dann ab der vierten Staffel (Der Weg des Kriegers - der Beginn des Krieges gegen das Dominion) geändert, da Babylon5 zwischenzeitlich mit den großen Handlungsbögen so erfolgreich geworden war.

Ich halts da aber mit JBO:
"Hurrah, hurrah, ich flieg mit Picard! Was für ein Glück, ich flieg mit Jean-Luc!" :D
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 7697
  • *haut*
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #72 am: 15 April 2019, 21:23:22 »

Ich musste mir grade noch über mich selbst an den Kopf fassen:

"Phaserwaffen,´türlich. Beamen, na klar. Warpgeschwindigkeit, sicher. anthropomorphe Außerirdische, ja, logisch,...warte, was? Ein HUND an Bord eines Raumschiffes? Ihr kokst wohl? *abschalt*"

::)

Ich kann suspension of disbelief sehr gut, aber man darf diese Fähigkeit nicht unterfordern. Oder so.
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11336
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #73 am: 15 April 2019, 21:36:07 »

Ich finde TOS ja fantastisch und bestelle mir gerade die Remastered Full-HD BluRay-Box.

Peinlich war in erster Linie die Synchronisation und der Neuschnitt des ZDF. Die haben eben damals gedacht: "Hm, irgendwas mit Raumschiffen. Wenn wir ein paare brutalere Szenen rausschneiden und es lustig übersetzen, können wir es nachmittags im Kinderprogramm zeigen."
Wenn man sich das Original anguckt, stellt man eben fest, dass neben der Zukunftsvision der internationalen Brückencrew fast jede Folge ein Appell für Humanismus, Toleranz, Forscherdrang oder Nächstenliebe war. Es war die Botschaft, dass die Menschheit es tatsächlich schaffen kann, erwachsen zu werden.

Für damalige Zeit war das absolut revolutionär. Und ich habe inzwischen den Eindruck, heute ist diese Botschaft dringender denn je.
Gespeichert
2018 - No F*cking Bands Festival VII

Donnerstag, 16. bis Sonntag 19. August 2015

Infos: www.nofuba.de

SchwarzMetallerHH

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 5445
  • Werhase
Antw:Liebgewonnene Serien von Früher und Heute
« Antwort #74 am: 16 April 2019, 08:40:07 »

Botschaften übers Fernsehen. Mahahaha.
Menschen die per TV was lernen. hihihi
Oder Dinge hinterfragen. huhuhu
Gespeichert
.stammtisch
03.05.2019 schw. Stammtisch im Scottys
21.06.2019 schw. Stammtisch im Centrals
16.08.2019 tbd
18.10.2019 ???
20.12.2019 lö²

.moped
30.05.2019 Himmelfahrt nach Himmelpforten
16.06.2019 MoGo Hamburg